Elfer-Krimi im Cup! Wacker wirft spusu St. Pölten raus

spusu St. Pölten gegen Wacker Innsbruck
spusu St. Pölten gegen Wacker InnsbruckBild: picturedesk.com/APA

Der heimische Fußball ist zurück aus der Winterpause! Zum Auftakt des ÖFB-Cup-Viertelfinals gab's gleich ein spektakuläres 3:3 zwischen spusu St. Pölten und Wacker Innsbruck - im Elferschießen setzten sich die Tiroler sensationell mit 5:3 durch.

Vor und während der Partie sorgten die Auswärtsfans für Ärger - die Innsbrucker protestierten gegen die frühe Cup-Anstoßzeit am Freitag um 18:00 Uhr. Zahlreiche Pyro-Fackeln wurden gezündet, Rauchbomben flogen auf's Feld. Das wird wohl ein finanzielles Nachspiel haben .

Obwohl die Fans einheizten, blieben beide Mannschaften zum Großteil der ersten Hälfte im Winterschlaf. Erst eine geniale Aktion von Atsushi Zaizen in der 41. Minute sorgte für Aufsehen, der Japaner ferserlte die Kugel zum 1:0 für die Tiroler über die Linie.

spusu St. Pölten brauchte bis zur 70. Minute, dann sorgte ein Elfergeschenk für den Ausgleich. Nach einem minimalen Schubser an Sandro Ingolitsch netzte Daniel Luxbacher eiskalt zum 1:1 ein. Der Ärger bei Wacker war groß, denn zuvor hätte es einen Strafstoß für die Gäste geben müssen.

Die Niederösterreicher wurden in der Folge immer stärker, die beste Chance ließ Ingolitsch noch in der 88. Minute liegen, Southampton-Neuzugang Christoph Klarer richtete es aber für St. Pölten, der baumlange Mittelfeldspieler köpfte den SKN in der Nachspielzeit 2:1 in Führung.

Wacker rettet sich in Verlängerung

Doch St. Pölten fühlte sich schon zu sicher und fing sich in der 96. Minute noch den 2:2-Ausgleich nach einem Innsbruck-Konter ein. Es ging also doch noch in die Verlängerung.

In der Overtime dauerte es nicht lange bis zum ersten Treffer, Ryong Pak versenkte einen Eckball per Kopf zum 3:2 (94.) - dabei blieb es aber wieder nicht, Innsbruck schlug per Elfmeter von Murat Satin wieder in der letzten Sekunde zurück. Die Partie musste im Penaltyschießen entschieden werden.

Elfer-Krimi entscheidet

Die Zweitliga-Kicker blieben alle vom Punkt cool, kein einziger Fehlschuss bedeutet den Aufstieg ins Cup-Halbfinale für Wacker Innsbruck.

Schlager LASK gegen Sturm am Samstag

Am Samstag geht's weiter! Austria Lustenau empfängt um 15:00 Uhr die WSG Tirol, Sturm muss um 18:00 Uhr zum LASK. Titelverteidiger Salzburg gastiert am Sonntag um 18:00 Uhr beim SKU Amstetten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballÖFB-Team

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen