3:2 über St. Pölten! Sturm gewinnt bei Foda-Abschied

Franco Foda wird verabschiedet.
Franco Foda wird verabschiedet.Bild: GEPA-pictures.com
Die Spieler von Sturm Graz bereiteten Franco Foda beim Abschiedsspiel in der Merkur-Arena einen torreichen Sieg über Schlusslicht St. Pölten.
Mit einem 3:2-Heimsieg über Schlusslicht St. Pölten feierte der neue ÖFB-Teamchef Franco Foda vor 8.900 Fans seinen Abschied von Sturm Graz. Vor dem letzten Spiel in der Merkur Arena wurde der Erfolgscoach mit Präsenten überschüttet. "Ihr seid die besten Fans in Österreich. Ich hab mich in diesem Stadion immer wohl gefühlt. Ich hoffe, dass ich als Teamchef kommen und einen Titel mit euch feiern kann", verabschiedet sich der Deutsche von den Grazer Fans.

Nicht so Gegner St. Pölten. Mit einem Blitzstart stellten die Steirer bereits nach sechs Minuten auf 2:0, Schoissengeyr (1.) und Potzmann (6.) trafen. Noch vor dem Seitenwechsel legte Schoissengeyr seinen zweiten Treffer nach (33.). Eze traf in der Schlussphase nur Aluminium (83.). Die SKN-Pleite konnte ein Schütz-Doppelpack (11., 38.) nicht verhindern.

Mit dem 14. Saisonsieg setzten sich die Grazer mit drei Punkten Vorsprung auf Meister RB Salzburg an die Tabellenspitze. Franco Foda hat die Chance, sich als Winterkönig von Sturm zu verabschieden. Fodas letzter Auftritt als Sturm-Trainer folgt kommenden Sonntag bei der Wiener Austria.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. LASK biegt zehn Admiraner

Mit einem 2:1-Erfolg über die Admira schob sich der LASK auf den fünften Tabellenplatz vor. Dabei lagen die Südstädter durch einen Jakolis-Treffer (15.) in Front, ehe Michorl nach einem kurz abgespielten Freistoß (22.) und Ranftl mit einem Volley (80.) die Partie drehten. Da war der Admiraner Holzmann bereits unter der Dusche, flog in der 72. Minute wegen eines Ellbogenchecks vom Platz.

(wem)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballBundesligaSK Sturm GrazFranco Foda

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen