3:4-Heimpleite! Real scheidet in der Copa aus

Verteidiger Marcelo schlitterte mit den "Königlichen" in eine blamable Heimpleite gegen Real Sociedad.
Verteidiger Marcelo schlitterte mit den "Königlichen" in eine blamable Heimpleite gegen Real Sociedad.Bild: imago sportfotodienst

Was für eine "Watschn" für Real Madrid! Die Königlichen müssen sich im Viertelfinale der Copa del Rey im heimischen Bernabeu gegen Real Sociedad mit 3:4 geschlagen geben.

Für Real Madrid ist im Viertelfinale der Copa del Rey Endstation – und ausgerechnet Martin Ödegaard, der von Real nur nach San Sebastian verliehen ist, brachte die Elf von Trainer Zinedine Zidane auf die Verliererstraße!. Der 21-jährige Norweger besorgte mit einem Distanzschuss die Führung für den Außenseiter aus dem Baskenland (22.).

In Hälfte zwei wurde es turbulent. Der ehemalige Dortmund-Stürmer Alexander Isak stellte mit einem Doppelpack innerhalb von zwei Minuten (54., 56.) auf 3:0. Nur drei Minuten später schrieb auch Real durch Marcelo erstmals an – 1:3

In Minute 69 die Vorentscheidung: Isak gab dieses Mal den Vorbereiter, Merino erhöhte auf 4:1. Real steckte aber nicht auf, Vinicius jr. verkürzte auf 2:4 – der Treffer zählte wegen einer Abseitsstellung aber nicht (79.). Zwei Minuten später traf der Brasilianer erneut – dieses Mal regelkonform.

Es rollte nun ein wütender Angriff nach dem anderen auf das Tor von San Sebastian. Mehr als das 3:4 durch Iglesias war aber nicht mehr drinnen (90.+3) – die Halbfinal-Partien im spanischen Cup sehen die Stars von Real nach der ersten Pleite nach 21 Spielen nur vom TV aus!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Atletico MadridGood NewsSport-TippsFussballReal Madrid

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen