3-jähriger Bub bei Wohnungsbrand in Penzing verletzt

Großer Blaulicht-Einsatz in der Schanzstraße (Penzing)
Großer Blaulicht-Einsatz in der Schanzstraße (Penzing)Leserreporter
In Penzing kam es am Donnerstag zu einem Wohnungsbrand. Ein Bub (3) und ein 45-jähriger Mann mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

In einer Wohnung in der Schanzstraße brach am Donnerstag gegen 15.30 Uhr ein Feuer aus. Die sofort alarmierte Berufsfeuerwehr rückte mit mehreren Einsatzkräften aus. Beim Eintreffen stieg bereits dichter Rauch aus den Fenstern - es musste also schnell gehandelt werden. Mithilfe einer Löschleitung kämpften die Feuerwehrmänner gegen die Flammen, währenddessen wurde die Bewohner aus dem Gebäude evakuiert. 

45-Jähriger nach Graz geflogen

Wie Rettungssprecher Daniel Melcher gegenüber "Heute"bestätigte, wurden insgesamt zehn Personen im Katastrophenzug der Berufsrettung behandelt. Bei dem Brand wurde zudem ein 3-jähriger Bub leicht verletzt. Er erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde zur Abklärung ins Spital gebracht. Ein 45-jähriger Mann musste sogar vor Ort reanimiert werden. "Nachdem der Patient stabilisiert war, wurde er vom Rettungshubschrauber ins nächste Krankenhaus geflogen", so Melcher abschließend. 

Der 45-jährige Schwerverletzte wurde vom ÖAMTC-Hubschrauber Christophorus 2 aus Krems in die Druckkammer des Grazer Krankenhauses geflogen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene, zdz Time| Akt:
FeuerFeuerwehreinsatzFeuerwehrBerufsfeuerwehr WienWienPenzing

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen