90-€-Strafe für falsche Maske – so donnert Wiener los

Rami (64) hält die Strafe für einen Maskenverstoß für völlig überzogen.
Rami (64) hält die Strafe für einen Maskenverstoß für völlig überzogen.HEUTE
Ab Mittwoch gilt für Ungeimpfte in Shops FFP2-Maskenpflicht, während Geimpfte Mund-Nasen-Schutz tragen dürfen. Wiener poltern wegen der Strafe.

Bereits ab dem 15. September muss in Geschäften für den täglichen Bedarf – Supermärkte, Drogerien etc. – eine FFP2-Maske getragen werden. In anderen Shops gilt die FFP2-Maskenpflicht aber nur für jene Kunden, die nicht gegen das Coronavirus geimpft sind. Personen, die nachweisen können, dass ihr Erststich 21 Tage zurückliegt, dürfen den "luftigeren" Mund-Nasen-Schutz tragen.

Die Regierung kündigte bereits scharfe Polizeikontrollen in den Geschäften an: Sowohl für das Fehlen einer Maske generell als auch das Fehlen einer FFP2-Maske im Handel für Ungeimpfte wird eine Strafe in Höhe von 90 Euro verhängt. 

 Bei der "Heute"-Umfrage zur Höhe der Strafe sagten die Wiener ihre Meinung: 

"Wir Menschen sind alle gleich"

Bei der Straßenbefragung in der Leopoldstadt fanden die Wiener klare Worte:

Rami (64) ist gegen die Ungleichbehandlung: "Ich finde das nicht in Ordnung – denn wir Menschen sind alle gleich." 

Patricia (38) ist anderer Meinung: "Ich stehe hinter diesen Maßnahmen. Es ist wichtig, dass alle dazu beitragen, damit die Infektionszahlen runtergehen. Jeder hat das Notwendige zu tun."

Auch Barry (46) befürwortet die Maskenregeln: "Die wissenschaftlichen Daten belegen, dass die FFP2-Maske weit effektiver schützt. Wenn jemand keine Impfung hat, ist das Infektionsrisiko höher, deswegen ist es vernünftig, dass sie einen gute FFP2-Maske tragen."

Branko (40) kontert: "Man kann niemanden zur Impfung zwingen. Jeder soll selbst die Verantwortung tragen."

"20 Euro okay, aber doch nicht 90 Euro"

Patricia stellt klar: "Ich finde es zu hoch. Eine Sanktion ist okay, aber 90 Euro ist ein bisschen zu hoch und könnte runtergesetzt werden." Rami gibt verärgert eine etwas zynische Antwort: "Irgendwie müssen sie die Milliarden wieder reinkriegen."

Branko spricht Klartext: "Für mich ist das nicht gerechtfertigt. Es kann im Stress passieren, dass man die Maske im Stress vergisst. Wenn das einmal passiert, sollte nichts passieren. Wenn man sie öfter vergisst, ist 20 Euro Strafe okay, aber doch nicht 90 Euro."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pre Time| Akt:
FFP2-MaskeWienCoronavirusPolizeiPolizei WienCorona-Impfung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen