Alaba verletzt, Foda bangt: "Wettlauf gegen die Zeit"

David Alaba zog sich beim Aufwärmen einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu. ÖFB-Teamchef Franco Foda bangt jetzt um seinen Star in der EM-Quali.
ÖFB-Teamchef Franco Foda war gerade auf dem Weg zum Liga-Spiel zwischen dem WAC und der Austria (Endstand 3:0), als ihn die schlechte Kunde rund um David Alaba erreichte. Der Bayern-Verteidiger zog sich beim Aufwärmen in Leipzig einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich des linken Oberschenkels zu und fällt somit für unbestimmte Zeit verletzt aus.

"Ich werde mit dem David natürlich gleich Kontakt aufnehmen", erklärte Foda gegenüber der "Krone", "Adduktoren sind keine einfache Sache, das wird eng."

In drei Wochen trifft der 53-Jährige bereits wieder mit seinem Team zusammen, um sich auf das wichtige EM-Qualifikations-Heimspiel gegen Israel am 10. Oktober in Wien vorzubereiten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.



Nav-Account heute.at Time| Akt:
ÖsterreichNewsSportFußballÖFBDavid Alaba

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen