Anschober kündigt 3 Maßnahmen im Kampf gegen Corona an

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne)
Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne)GEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk.com
Der heutige Montag war der Tag der Entscheidung. Anschober kündigte drei Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie an.

Bis zum Schluss war der Corona-Gipfel der Regierung eine Nervenprobe. Trotz einiger Spekulationen und Vorab-Infos war bis zur letzten Minute nicht eindeutig klar, wie es denn nun in Österreich weitergeht. Schließlich wurde von der Regierung verkündet, dass es ab 27. März zur Öffnung der Schanigärten kommen wird. Vorarlberg hingegen darf bereits ab 15. März sowohl im Bereich der Gastronomie, als auch im Sport und der Kultur Öffnungen vornehmen. Bundeskanzler Kurz sprach hier von der Entscheidung für ein "regional abgestuftes System". 

Drei Maßnahmen im Kampf gegen Pandemie

Gesundheitsminister Rudolf Anschober betonte, dass man bei den Öffnungsschritten behutsam vorgehen müsse. "Wir müssen vorsichtig sein. Wir müssen verantwortungsvoll in diesem schwierigen Monat vorgehen", so der Minister. Weiter führte er aus, dass es die Perspektive gäbe, dass die Infektionslage "nach Ostern besser wird". Dies begründete Anschober mit dem wärmeren Wetter und mit der steigenden Zahl der Geimpften Personen. "Kurz nach Ostern sollen eine Million Menschen geimpft sein", erläuterte der Gesundheitsminister. Bis dahin sollen insbesondere die Risikogruppen und das medizinische Personal geimpft werden. 

Zudem kündigte Anschober an, mit diesen drei Maßnahmen auch weiter gegen die Ausbreitung des Virus vorzugehen.

Schwerpunktkontrollen wo es Hotspots in Gemeinden gibt

➤ Ausweitung der FFP2-Maskenpflicht - etwa am Arbeitsplatz

➤ Erstellung von Präventionskonzepten in Betrieben

Sicherheitsnetz

Zudem soll es ein Sicherheitsnetz für Bezirke geben, die eine 7-Tage-Inzidenz von über 400 haben. Dort soll es etwa Maßnahmen wie Ausreise-Tests geben, wie es schon in Tirol der Fall ist. 

Auch bei den geplanten Öffnungsschritten sollen Tests helfen - so etwa im Schulsport, welcher ab dem 15. März wieder möglich sein soll. 

 Das neue Maßnahmenpaket bezeichnet Anschober als "ersten Schritt zur Regionalisierung".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
CoronavirusCorona-MutationPolizeiPolitikRegierung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen