Australien-Brände machen Thiem und Novak Sorgen

Die Buschbrände in Australien machen nicht nur den Einwohnern von Melbourne Sorgen! Vor den Australian Open berichten auch die ÖTV-Asse Dominic Thiem und Dennis Novak von Problemen.
Erst die erfreuliche Nachricht: Dennis Novak steht in der zweiten Runde der Australian-Open-Quali. Gegen den Deutschen Dustin Brown siegte er mit 6:3, 6:2 und sein nächster Gegner ist entweder der Spanier Roberto Ortega-Olmedo oder der Slowake Filip Horansky. Auch Thiem steht natürlich fix im Hauptbewerb, der am kommenden Montag startet. Die rot-weiß-roten Tennis-Asse beobachten inzwischen die Situation in Melbourne mit Sorge.

"Die Luft ist eine Katastrophe. Ich habe Halsschmerzen bekommen", berichtet Novak in der "Krone" vom Zustand in der von anhaltenden Buschbränden umgebenen Metropole. Thiem meint: "Die Luft ist extrem schlecht, das sind keine lustigen Zustände."

Die Veranstalter verschoben am Mittwoch die Quali-Spiele um eine Stunde, wollen das Turnier aber trotzdem wie geplant durchziehen. "Wir erwarten keine Verzögerungen, und wir haben zusätzliche Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass die Australian Open wie geplant ablaufen können", meint Turnierdirektor Craig Tiley.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Bei den Damen überstand Barbara Haas die erste Quali-Runde – 2:6, 6:4, 6:4 gegen die Slowakin Kristina Kucova. Sie trifft nun auf Lesley Pattinama Kerkhove aus den Niederlanden. Sebastian Ofner schied aus – 6:2, 3:6, 4:6 gegen Brayden Schnur aus Kanada.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
AustralienNewsSportFeuerATPDominic Thiem

CommentCreated with Sketch.Kommentieren