Barcelona-Stars lehnen Gehaltsverzicht ab

Lionel Messi und Co. wollen vorerst nicht auf Teile des Gehalts verzichten.
Lionel Messi und Co. wollen vorerst nicht auf Teile des Gehalts verzichten.Bild: imago images
Nach dem Ausbruch der Coronakrise zeigen sich Fußballprofis in ganz Europa solidarisch, verzichten auf Teile ihres Gehalts, um das Überleben des Klubs zu sichern. Nicht aber Lionel Messi und Co.
Denn die hochbezahlten Profis der Katalanen hatten ein erstes Angebot, auf Teile ihres Gehalts zu verzichten, abgelehnt, berichtet die Marca.

Kapitän Messi und Co. seien zwar generell zu finanziellen Abstrichen bereit, nicht allerdings in der Größenordnung, die der Verwaltungsrat der Katalanen vorgeschlagen hatte.



Die Basketballer der Katalanen sollen derweil eine Gehaltsreduktion von 70 Prozent vorgeschlagen bekommen haben.



Dem Klub soll durch die Coronakrise ein Schaden von 60 Millionen Euro entstanden sein. Zum Vergleich: Das Gesamtvolumen der Spielergehälter soll sich auf 600 Millionen Euro im Jahr gelaufen.



Messis jährliches Salär wird mit 35 Millionen Euro angegeben – netto. Der Argentinier selbst soll laut Mundo Deportivo jedoch einer Gehaltskürzung zugestimmt haben, Teamkollegen aber nicht.





ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballFC Barcelona