Beatrice Egli verrät: So geht sie mit Hatern um

In der Schweizer Talkshow "Gredig direkt" gibt die Schlagersängerin Beatrice Egli interessante Einblicke in ihr Privatleben.

Beatrice Egli muss häufig mit fiesen Kommentaren über ihr Aussehen umgehen. Wie berichtet, soll sogar DSDS-Chefjuror Dieter Bohlen die Schweizerin während ihrer Zeit in der RTL-Castingshow auf ihr Äußeres reduziert haben. Doch besonders durch die sozialen Medien sei der Hass, mit dem Künstler konfrontiert werden, schlimmer als zuvor.

So geht Beatrice mit Hate um

Im Interview mit dem Schweizer Moderator Urs Gredig äußerte sich die Schlagersängerin zu untergriffigen Kommentaren im Netz. Denn gerade in Corona-Zeiten, in denen es weder Live-Auftritte noch direktes Fan-Feedback gebe, würde sie auch diese regelmäßig lesen - und löschen! 

"Es gibt einen Unterschied zwischen 'eine Meinung haben' und Respektlosigkeit"

"Es gibt ganz viele junge Menschen, für die ich Vorbild bin. Die lesen das und denken: 'Ich bin ja noch dicker, dann finden mich ja alle noch schlimmer.' Das kann nicht sein", so Beatrice bei "Gredig direkt" (Video siehe unten). Für sie mache es einen großen Unterschied, ob über ihr Album und ihre Musik diskutiert wird oder ob Hater über ihr Gewicht hetzen: "Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun?" Gut so!

Doch auch die etwas leichteren und amüsanteren Themen kommen bei Beatrice nicht zu kurz: Lest hier, wie sie über One-Night-Stands denkt, was sie von DSDS-Juror Michael Wendler hält und warum sie gerne einmal Sex wie ein Mann hätte.

Kurzum: Beatrice' Leben ist ganz schön "Bunt"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. dob TimeCreated with Sketch.| Akt:
Beatrice EgliNetzpolitikSocial MediaEd SheeranSexSexualitätSexismusBody Mass IndexMusikMusikvideoSchweizDSDSDieter BohlenMichael Wendler

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen