Jeder Vierte hat weiter "volles Vertrauen" in Kurz

SPÖ, FPÖ, NEOS fordern den Rücktritt des Kanzlers, die Grünen hadern noch mit sich selbst. Und die Österreicher? Viele halten weiter zu Kurz.

Bundeskanzler Sebastian Kurz steht seit den Razzien am Mittwoch im Chat-Skandal schwer in der Kritik. Sein grüner Koalitionspartner stellt Kurz' Handlungsfähigkeit in Frage, die Opposition hat geschlossen angekündigt, bei der baldigen Sondersitzung des Nationalrats Misstrauensanträge gegen den Regierungschef einbringen zu wollen.

Die Führungsspitze der ÖVP stärkt derweil ihrem Parteichef den Rücken: "Die ÖVP-Landesparteiobleute stehen geschlossen hinter Sebastian Kurz und er hat weiterhin unsere volle Unterstützung", heißt es in einer Aussendung, die von allen Landeschefs der Volkspartei unterschrieben wurde – "Heute" berichtete.

27 Prozent halten trotz allem zu Kurz

Doch auch unter den "Heute"-Lesern genießt Sebastian Kurz noch starken Rückhalt, das zeigt eine aktuelle "heute.at"-Online-Umfrage.

Zwischen dem frühen Donnerstagnachmittag und Freitag, 15.30 Uhr, hatten bereits mehr als 30.000 Leser abgestimmt. Mehr als ein Viertel davon (27,0 %) hält die Vorwürfe für "haltlos" hat weiterhin "volles Vertrauen" in den Kanzler.

9,2 Prozent halten Kurz weiterhin als Regierungschef für geeignet, ihr Vertrauen in ihn habe aber "einen ordentlichen Dämpfer" durch die Causa erhalten. 14,2 Prozent geben derweil an, ihr Vertrauen in Kurz durch den Skandal gänzlich verloren zu haben.

Knapp die Hälfte der 30.000 Teilnehmer war indes noch nie Fan des türkisen Strahlemanns. "Ich hatte noch nie Vertrauen in Kurz" wählten 49,6 Prozent der Leser als ihre Antwort.

Die Umfrage ist weiterhin zur Abstimmung offen. Wie steht es um dein Vertrauen in den Bundeskanzler? Stimme ab und schreibe es uns in die Kommentare.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
Sebastian KurzÖVPRegierungskriseUmfrage

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen