BMW-Fan schrottet neuen M5 fünf Minuten nach Kauf

Die erste Ausfahrt mit einem neuen Wagen ist immer etwas besonderes – für den Lenker eines 100.000 Euro teuren BMW M5 endete diese aber an einem Telefonmasten.
"Wenn du glaubst, dein Tag ist mies, dann denke einfach an diesen Typen..." – Dieser Typ, ein BMW-Fan aus Baltimore im US-Bundesstaat Maryland, hatte wirklich riesiges Pech. Er soll seinen Neuwagen nach bereits wenigen Kilometern zu Schrott gefahren haben.

Zu allem Überfluss verbreitet sich die Nachricht und Fotos seines Unglücks nun wie ein Lauffeuer über das Internet. Ein Augenzeuge hatte die Bilder des Trümmerfelds auf Facebook veröffentlicht. Seiner Beschreibung zufolge soll ein anderes Auto den 600 PS starken BMW touchiert haben. Dadurch kam dieser von der Straße ab und knallte frontal gegen einen stählernen Telefonmasten.



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Während der Fahrer den Vorfall mit nur leichten Blessuren überstanden hatte, steht es um sein Schmuckstück schlimm. Totalschaden. Der brandneue M5, mit nur 11 Kilometern am Zähler, ist reif für den Schrottplatz. Wirklich bitter: Nur fünf Minuten zuvor hatte er für den flotten Flitzer umgerechnet 100.000 Euro hingeblättert. Bleibt zu hoffen, dass noch etwas Geld für eine Vollkasko-Versicherung übrig war.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
USANewsVerkehrsunfallBMW

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen