Brutaler Revierkampf sorgt für Polizei-Einsatz in Wien

Revierkampf in der Leopoldstadt
Revierkampf in der LeopoldstadtLeserreporter
In Wien-Leopoldstadt sorgten zwei wilde Füchse für einen Blaulicht-Einsatz. Offenbar lieferten sie sich einen Revierkampf mitten auf der Straße. 

In der Schüttelstraße im 2. Wiener Bezirk kam es in der Nacht auf Freitag zu einem brutalen Revierkampf zwischen zwei wilden Füchsen. Als ein Streifenwagen auf die Wildtiere aufmerksam wurde, blieben die Polizisten mit Blaulicht stehen, um den herannahenden Verkehr zu sichern und einen Zusammenstoß zu verhindern.

Doch die Füchse zeigten sich von der Exekutive wenig beeindruckt: sie kämpften einfach mitten auf der Fahrbahn weiter. Erst nach einigen Minuten und mehrmaligem Hupen verlagerte sich die Auseinandersetzung an den Straßenrand, ehe die Füchse im Gebüsch verschwanden. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
WienLeopoldstadtVideo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen