Coach Struber reist wegen Corona nicht nach England

Gerhard Struber steckt mit Barnsley voll im Abstiegskampf der zweiten englischen Liga. Doch derzeit weilt er in Salzburg. Grund dafür ist die Corona-Krise.

Die League Championship pausiert wie alle anderen Profi-Ligen in Europa. Struber wollte dennoch am Montag nach England reisen, hat seinen Trip nun aber auf unbestimmte Zeit verschoben - er wartet die weiteren Entwicklungen in seinem Heimatort Kuchl ab.

Bis mindestens zum 14. April gibt es in England sowieso keinen Trainings-Betrieb. Die Meisterschaft ist bis 30. April ausgesetzt. Womöglich sogar noch länger, am Dienstag soll der weitere Fahrplan fixiert werden.

Strubers Team fehlen bei neun ausstehenden Saison-Spielen sieben Zähler auf den Klassenerhalt. Mit Samuel Sahin-Radlinger, Marcel Ritzmaier, Michael Sollbauer und Patrick Schmidt stehen bei Barnsley vier ÖFB-Legionäre unter Vertrag, die ebenfalls abwarten müssen, wie es mit der Corona-Krise weitergeht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Bank of EnglandGood NewsSport-TippsFussballCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen