Corona-Hotspot Wolfgangsee: Zahl der Infizierten steigt

Am Wolfgangsee wurden 53 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Im beliebten Ferienort werden nun Erinnerungen an Ischgl wach.
Am Wolfgangsee wurden 53 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Im beliebten Ferienort werden nun Erinnerungen an Ischgl wach.Franz Pritz / picturedesk.com
Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionsfälle am Wolfgangsee in Oberösterreich ist weiter gestiegen. 
von
Jochen Dobnik

Die Zahl der positiv getesteten Menschen nahm um weitere neun Fälle auf 53 zu, wie ein Behördensprecher des Bundeslands Oberösterreich nach Angaben der Nachrichtenagentur APA in der Nacht zum Montag mitteilte. Nun fürchtet man, dass St. Wolfgang zu einem neuen Ischgl mutieren könnte.

Praktikanten als Superspreader

Damit wurden inzwischen alle am Samstag in St. Wolfgang vorgenommenen 628 Tests ausgewertet. Am Sonntag waren laut APA weitere 419 Tests vorgenommen worden, deren Ergebnisse heute vorliegen sollen. Getestet wurden Mitarbeiter von Tourismus-Betrieben, Gäste und Einheimische. Von Infektionen betroffen sind sieben Hotels, eine Pizzeria und zwei Bars in St. Wolfgang.

Die Behörden gehen davon aus, dass die Infektionen vor allem auf Praktikanten zurückgehen, die sich auch in ihrer Freizeit in den Clubs "13er Haus" und "W3" getroffen haben. Die beiden Lokale wurden vorübergehend geschlossen.

Ein Pensionist kehrte mit Hals- und Kopfschmerzen aus dem Corona-Cluster St. Wolfgang zurück. Trotzdem wurde ihm ein Virustest mehrfach verweigert. Alle Hintergründe hier >>

Bisher gab es in Österreich 20.472 positive Testergebnisse. Am Sonntag stand fest: Kein Bundesland ist mehr ohne Corona-Neuinfektionen geblieben. Alle Infos zu den aktuellen Zahlen hier >>

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. dob TimeCreated with Sketch.| Akt:
OberösterreichSt. Wolfgang im SalzkammergutSalzburgSankt GilgenStroblKrankheitVirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen