Corona-Mutation in weiterem Land nachgewiesen

Die in Großbritannien entdeckte mutierte Variante des Coronavirus wurde nun auch in Spanien nachgewiesen.
Die in Großbritannien entdeckte mutierte Variante des Coronavirus wurde nun auch in Spanien nachgewiesen.picturedesk.com
Die in Großbritannien entdeckte mutierte Variante des Coronavirus wurde nun auch in Spanien nachgewiesen.

Die vergangene Woche in Großbritannien nachgewiesene mutierte Coronavirus-Variante ist auch in Spanien festgestellt worden. In Madrid seien vier Personen positiv auf die neue Corona-Variante getestet worden, sagte der stellvertretende Gesundheitsminister der Hauptstadtregion, Antonio Zapatero, bei einer Pressekonferenz am Samstag. Alle vier Infizierten seien kürzlich aus dem Vereinigten Königreich eingereist.

Keiner der vier Infizierten habe schwere Symptome, schilderte Zapatero. "Wir wissen, dass diese Variante leichter übertragbar ist, aber sie führt nicht zu schwereren Erkrankungen." Es gebe keinen Grund zur Besorgnis. Bei drei weiteren Verdachtsfällen stünden die Testergebnisse noch aus.

Erster Fall auch in Frankreich

Zuvor wurde auch in Frankreich erstmals eine Person positiv auf die neue Corona-Mutation getestet worden. Dabei handelt es sich um einen Mann aus der Stadt Tours, der am 19. Dezember aus Großbritannien zurückgekehrt sei. Er befinde sich in Quarantäne, teilt das französische Gesundheitsministerium am Freitag mit. Er sei aus London eingereist und habe Symptome entwickelt, es gehe ihm aber gut.

Die britische Regierung hatte vor rund einer Woche die Entdeckung einer Coronavirus-Mutation öffentlich gemacht. Diese soll bis zu 70 Prozent ansteckender sein als die bisherige Variante. Zahlreiche Staaten, darunter auch Österreich, hatten daraufhin Flugverbote und Reisebeschränkungen für Passagiere aus Großbritannien verhängt. Seitdem tauchte die Coronavirus-Mutation unter anderem in Deutschland, Italienaber auch Japan auf.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
CoronavirusSpanienFrankreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen