Wildtiere

Dachs plündert Gräber und legt Knochen vor die Tür

Ein historischer Friedhof in Großbritannien wird gerade um einige, menschliche Überreste erleichtert. Ein Dachs buddelt alle Knochen aus.

Christine Kaltenecker
Ein Dachs soll im britischen West Midlands einen historischen Friedhof plündern.
Ein Dachs soll im britischen West Midlands einen historischen Friedhof plündern.
SWNS / Action Press / picturedesk.com

Die 88-jährige Ann Mathers hat ihr Häuschen in absoluter Ruhelage, genauer gesagt: Hinter einem historischen Friedhof im britischen West Midlands. Seit einigen Monaten geht sie allerdings mit Gänsehaut an ihre Gartenarbeit, da sie täglich menschliche Überreste im Gemüsebeet findet. Da man auch Knochen vor einem Dachsbau fand, standen die Friedhofs-Schänder schnell fest.

    Hinter der  "Providence Baptist Church" in West Midlands (Großbritannien) liegt auch ein historischer Friedhof.
    Hinter der "Providence Baptist Church" in West Midlands (Großbritannien) liegt auch ein historischer Friedhof.
    Emma Trimble / Action Press / picturedesk.com

    Tatort: Friedhof

    Die Polizei sperrte sogar den Friedhof komplett ab und erklärte das Gelände zum Tatort, als sich die Knochenfunde häuften und sogar menschliche Schädel im Garten gefunden wurden. Da Dachse in England zu einer geschützten Tierart zählen und unter den Artenschutz fallen, versuchen die Behörden gemeinsam mit der Kirche eine Lösung für das tierische Problem zu finden. Prinzipiell wird Kalk verwendet, um das Ausbuddeln von Verstorbenen zu verhindern, doch man nimmt an, dass der Dachs beim Bau seiner unterirdischen Städte durch Zufall auf die Überreste gestoßen sei - einmal gefunden, ist er nun ziemlich neugierig.

      Der Dachs war unser "Wildtier des Jahres" 2010.
      Der Dachs war unser "Wildtier des Jahres" 2010.
      Getty Images/iStockphoto
      ;