Das sind die besten Länder zum FKK baden

FKK: Die einen lieben es, die anderen nicht.
FKK: Die einen lieben es, die anderen nicht.Getty Images/iStockphoto
Wer nach nahtloser Bräune strebt, sollte sich an den KFF-Strand wagen. Wo man am besten hüllenlos plantschen kann, wissen wir.

Nackt wie Gott uns schuf am Badestrand liegen, den Wellen lauschen und als Draufgabe gibts auch noch nahtlose Bräune. Wem der FKK-Strand auf der Donauinselmittlerweile langweilig ist, könnte seinen hüllenlosen Badespaß mal in einem anderen Land suchen. 

Das Outdoor-Portal Outforia hat sich die besten Nacktbadestrände angesehen.

Die Stockerlplätze

1. Frankreich

Anzahl FKK-Strände: 397
Anzahl FKK-Campingplätze: 212
Durchschnittliche Jahrestemperatur: 10,7 Grad Celsius
Durchschnittliche Wassertemperatur: 15,8 Grad Celsius

An erster Stelle steht Frankreich. Ein Land, das für seine Nackt- und Oben-ohne-Strände bekannt ist. Außerdem gibt es 212 FKK-Campingplätze im ganzen Land und sogar ein eigenes „Village Naturiste“ in Cap d'Age, ein ganzes Dorf, in dem Kleidung völlig freiwillig ist und es Zehntausende von Touristen an seinen 2 km langen Strand zieht.

2. Vereinigte Staaten

Anzahl FKK-Strände: 299
Anzahl FKK-Campingplätze: 253
Jahresdurchschnittstemperatur:  8,6 Grad Celsius
Durchschnittliche Wassertemperatur: 16,9 Grad Celsius

Während die Gesetze und die allgemeine Akzeptanz von Sonnenbaden und Nacktschwimmen in den USA variieren, gibt es immer noch viele aufgeschlossene Orte für diejenigen, die den Sprung wagen möchten. In den USAgab es mehr Unterkünfte für Naturisten als in jedem anderen Land auf der Liste, wobei Florida und Kalifornien besondere Hotspots sind.

3. Spanien

Anzahl FKK-Strände: 422
Anzahl FKK-Campingplätze: 95
Jahresdurchschnittstemperatur: 13,3 Grad Celsius
Durchschnittliche Wassertemperatur: 17,9 Grad Celsius

Frankreichs Nachbar Spanienkommt auf den dritten Platz. Es hat nicht nur die meisten FKK-Strände aller Länder auf unserer Liste, sowie den schönen warmen Sonnenschein des Mittelmeers, von dem Sie profitieren können, sondern auch, dass Nacktheit in Spanien völlig legal ist, es ist tatsächlich in der Verfassung des Landes verankert.

Natürlich gibt es immer noch soziale Normen, aber an den meisten Stränden werden normalerweise ein paar Leute oben ohne oder nackt sonnenbaden und es gibt auch über 400 FKK-Strände.

Hier lesen: Spanier verschärft Einreiseregeln für Österreicher

Das FKK-Strand-Ranking im Überblick

Österreich auf Platz 26
Österreich auf Platz 26Screenshot/outforia.com

Hier sollte man die Badekleidung besser anlassen

Allerdings sind nicht alle Länder so aufgeschlossen, wenn es um Skinny Dipping geht. Während Nacktbaden in einigen Ländern theoretisch illegal ist, wird es in der Praxis oft nicht durchgesetzt und solange Sie respektvoll sind und sich an ausgewiesene Strände halten, ist alles in Ordnung.

Es gibt jedoch andere, wo diese Gesetze streng durchgesetzt werden und man sollt es sich auf jeden Fall zweimal überlegen, bevor man sich auszieht. Einige der Länder, in denen öffentliche Nacktheit absolut nicht akzeptabel ist: Bahamas, St. Lucia und Antigua und Barbuda sowie Reiseziele wie Malaysia, die Malediven, Indonesien, Brasilien und mehr.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sp Time| Akt:
ReisenReise

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen