Das sind die Hunderassen für Anfänger

Knuffig, lustig und klug sind alle Hunderassen - doch welche sich besonders für Anfänger eignen, liest du hier.
Knuffig, lustig und klug sind alle Hunderassen - doch welche sich besonders für Anfänger eignen, liest du hier.Getty Images
Der erste eigene Hund ist für viele ein Traum, den man sich irgendwann erfüllen möchte, doch welche Rasse passt zu einem "Anfänger"?

Viele von uns hatten nicht das Glück, bereits in ein Haus mit Hund hineingeboren zu werden und erfüllen sich den Wunsch nach einem eigenen Vierbeiner erst später. Wie in allen Lebenslagen, sollte man als "Hundeanfänger" vielleicht nicht zu sehr auf eine bestimmte Rasse fixiert sein, denn "das erste Mal" kann sonst sehr enttäuschend sein. Kurz nach der Führerschein-Prüfung würde man wohl auch nicht sofort in einen Ferrari steigen, oder? Auch zum Thema "Hund" sollte man also genau überlegen, wie "herausfordernd" der erste Rexi sein darf.

Lesen Sie auch: Der "Merle-Hype" kann zum Gesundheitsproblem werden >>>

Welcher Hund ist geeignet?

Natürlich kann man hier nicht alle Hunde über einen Kamm scheren, denn auch wenn die Rasse vielleicht ein hyperaktives Wesen verspricht, gibt es natürlich auch die Gemütlichen, die dann doch vermehrt mit der "frischen" Hundemutti auf der Couch chillen wollen. Allerdings sind Rassehunde aufgrund eines bestimmten "Zweckes" gezüchtet worden und haben diverse Bedürfnisse und Ansprüche an uns Menschen, die dann keine große Überraschung sein dürfen.

Lesen Sie auch: Doodle, Poo & Co - was macht die Hybriden so beliebt? >>>

Sehr "triebige" Hunde werden einen Anfänger ziemlich überfordern und das Chaos ist vorprogrammiert. Ein Malinois beispielsweise braucht unbedingt seine Aufgaben und wird durch Unterforderung ziemlich sicher ein kleiner Tyrann. Was also sollte der erste Hund mitbringen?

Der 1. Hund sollte...

...aufgeschlossen sein...

...freundlich sein...

...einen "will to please" mitbringen... (d.h. er sollte gerne mit dir an einem Strang ziehen und gefallen wollen)

...mit Umwelteinflüssen gelassen umgehen können.

In unserer Bildergalerie haben wir einmal drei Hunderassen angeführt, die ohne wenn und aber super für Anfänger geeignet sind:

Lesen Sie auch: Name des ältesten Hundes der Welt bricht dir die Zunge >>>

Viele mehr...

Solltest du dich in eine bestimmte Rasse verliebt haben, die prinzipiell nicht den "perfekten" Anfängerhund darstellt, so würde ich ein offenes und ehrliches Gespräch mit dem Züchter deiner Wahl, oder dem Tierheim-Experten führen. Bei Rassehunden ist es in der Regel so, dass die Züchter sehr genau wissen, welche Charaktere ein Wurf beinhaltet und welcher Hund sich für einen Neuling eignet. Auch im Tierheim wissen die Mitarbeiter genau über jeden Hund Bescheid und würden dir gar keinen Hund geben, der dich von vornherein überfordert.

Abschließend bleibt noch zu sagen, egal welcher Hund einziehen wird, er wird dein Leben im positivsten Sinn auf den Kopf stellen und auch dir einiges beibringen. Alles Liebe.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
HundTierwissenRatgeber/ÜbungsvideosHaustiereRassehund

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen