Das sind die teuersten Pommes der Welt

Für die "Creme de la Creme Pommes Frites" des New Yorker Restaurants Serendipity3 muss man 200 Dollar hinlegen - aus gutem Grund.
Für die "Creme de la Creme Pommes Frites" des New Yorker Restaurants Serendipity3 muss man 200 Dollar hinlegen - aus gutem Grund.South West News Service Ltd / Action Press / picturedesk.com
Die erlesensten Zutaten der Welt mit Gold und Diamanten verziert. Wer tief in die Tasche greift, kann sogar für Fastfood 200 Dollar hinlegen.

Eine paar Pommesschnell einmal zwischendurch? Sicher. Aber nicht um 200 Dollar, also umgerechnet knapp 170 Euro. So viel kosten nämlich eine Portion der "Creme de la Creme Pommes Frites" des New Yorker Restaurants Serendipity3. Diese wurden jetzt vom Guinness-Buch der Rekorde offiziell zu den "Teuersten Pommes frites der Welt" gekürt.

Der schwindelerregende Preis liegt aber nicht etwa an der noblem Adresse des Lokals im Stadtteil Manhattan, sondern an der Zutatenliste: So wird für das "Fastfood" ausschließlich eine ganz besondere Erdapfelsorte namens Chipperbeck verwendet. Diese wächst nur in Kalifornien.

Zwei Champagner-Sorten, Trüffel und Goldstaub

Doch die Erdäpfel kommen nicht etwa einfach nur ins Fett in der Fritteuse, sondern werden zunächst in Dom Perignon und und J. LeBlanc French Ardenne Vinegar Champagnerblanchiert. Dies soll dem ersten Bissen einen Hauch von süßer Dekadenz und Säure verleihen. Anschließend erhalten sie eine dreimalige Garung in reinem Gänsefett aus Südwestfrankreich, wodurch die äußere Schale eine besonders knusprige Textur bekommen soll.

Als Begleitung reichen die Restaurantchefs Joe Calderone und Fredrick Schoen-Kiewert eine Mornay-Sauce, die unter anderem auch eine Einbrenn mit Trüffelbutter, Bio-Sahne von Jersey-Kühen und getrüffeltem Gruyère-Käse aus der Schweiz besteht.

Serviert wird das Gourmet-Fastfood dann auf einer Arabesque-Platte aus Baccarat-Kristall, garniert mit gehobelten Sommertrüffeln aus Italien, Trüffel-Pecorino aus Kreta sowie 23-karätigem Goldstaub.

Hier kann man sein Geld loswerden

"Wir fühlen uns sehr geehrt, vom Guinness-Buch der Rekorde für unsere Kreation der teuersten Pommes Frites der Welt, die 'Creme de la Creme Pommes Frites', anerkannt zu werden, und freuen uns darauf, in Zukunft noch mehr übertriebene Rezepte zu kreieren", so Calderone.

Was das sein wird, verriet er allerdings nicht. Der teuerste Milchshake, das teuerste Sandwich oder der teuerste Nachtisch der Welt werden es jedenfalls nicht sein, denn diese stehen ebenfalls bereits auf der Karte des Serendipity3.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account kiky Time| Akt:
GenussNew YorkEssenGold

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen