Leser

BMW-Lenker cruist mit Bett im Cabrio durch Wien

Ein deutscher BMW-Lenker war am Sonntag mit seinem Cabrio in Wien unterwegs. Mit einem waghalsigen Bett-Transport zog er dabei alle Blicke auf sich.

Natalia Anders
Ein deutscher BMW-Cabrio erregte am Sonntagabend mit seinem Transport jede Menge Aufmerksamkeit.
Ein deutscher BMW-Cabrio erregte am Sonntagabend mit seinem Transport jede Menge Aufmerksamkeit.
Leserreporter

"Heute"-Leser Patrik war am Tag des Wiener-Derbys mit seinem Auto auf dem Hietzinger Kai im 13. Bezirk unterwegs. Dabei erregte ein BMW-Cabrio mit deutschen Kennzeichen die Aufmerksamkeit der Verkehrsteilnehmer.

Trotz des großen Polizeiaufkommens auf den Straßen ließ es sich der Deutsche nicht nehmen, sein komplettes Bett mit dem Cabrio zu transportieren. "Die Matratze flatterte regelrecht durch den Fahrtwind. Alle anderen Autofahrer vergrößerten sofort den Sicherheitsabstand zu dem BMW", erzählt Patrik im "Heute"-Talk.

Keine Ladungssicherung, dafür viel Mut

Ob der Deutsche mit seiner Matratze unbeschadet zu Hause angekommen ist, ist unklar. Fix ist allerdings, dass er bei seinem abenteuerlichen Transport richtig nass wurde. Laut Patrik fing es nämlich noch während der Fahrt an heftig zu regnen: "Da tat mir der Lenker etwas leid, einen Lacher konnte ich mir aber nicht verkneifen."

Nachmachen sollte man diese Aktion jedenfalls nicht: Ein Cabrio ist aufgrund der fehlenden Ladungssicherung kein geeignetes Transportmittel für Möbel. Bei einer Notbremsung könnten diese nämlich zu lebensbedrohlichen Geschossen werden. 

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

1/156
Gehe zur Galerie
    08.12.2023: <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120008456" href="https://www.heute.at/s/protest-marsch-dann-pickt-klima-shakira-vor-parlament-120008456">Protest-Marsch, dann pickt Klima-Shakira vor Parlament</a>
    Letzte Generation Österreich Twitter / Leserreporter