Deutschland prescht vor: "Genesen" gilt nur 3 Monate

In Deutschland gilt man ab sofort nur noch drei Monate lang als "genesen".
In Deutschland gilt man ab sofort nur noch drei Monate lang als "genesen".Getty Images / iStock / VioletaStoimenova
Angesichts der Omikron-Mutation verkürzt Deutschland nun die Gültigkeit des Genesenenstatus von sechs auf drei Monate. 

Seit dem Wochenende ist die Omikron-Welle in Österreich offiziell die größte der bisherigen. Mittlerweile hat die Inzidenz die Marke von 1.200 überschritten, über 150.000 Österreich sind aktuell infiziert. Um das Gesundheitssystem – auch in Zukunft – vor dem Kollaps zu bewahren, wird schon in zwei Wochen die Impfpflicht in Kraft treten.

Eine Maßnahme, die man auch im Nachbarland Deutschland erwägt. Das Pandemiegeschehen verläuft dort weitestgehend analog zu Österreich, hinkt stets aber etwas hinterher. Der Omikron-Anstieg ist hingegen schon jetzt ähnlich rasant, wenn auch die Inzidenz aktuell "nur" bei 528 liegt – noch.

Erstes Gegensteuern

Neben 2G, Test-Pflichten und Co. legte sich das Robert-Koch-Institut als weitere Maßnahme nun darauf fest, dass der Genesenen-Status auf drei Monate verkürzt wird. Zutritt in 2G-Bereiche erhält man als ungeimpfter Genesener somit nur noch, wenn die Erkrankung 28 bis 90 Tage zurückliegt.

Der Genesenenstatus ist auch in Österreich von großer Bedeutung, denn als solcher gilt man von der Impfpflicht ausgenommen. Erst sechs Monate nach Abgabe des positiven Tests muss man sich demnach impfen lassen.

Da sich das deutsche Robert-Koch-Institut bei dieser Maßnahme selbstverständlich auf den neuen, aktuellen Stand der Wissenschaft beruft, ist ein Nachziehen der österreichischen Gesundheitsbehörden natürlich nicht unwahrscheinlich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
DeutschlandCoronavirusCoronatest2G-Regel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen