Dibon feiert ein Comeback im Cup-Kader von Rapid

Rapid gastiert in der zweiten Cup-Runde bei Mattersburg. Im Kader der Hütteldorfer scheint erstmals seit Juni 2017 Christopher Dibon auf.
Löst Rapid im ÖFB-Cup das Achtelfinal-Ticket? Die Hütteldorfer müssen heute auswärts bei Mattersburg antreten. Die Reise ins Burgenland traten die Wiener mit einem einstigen Langzeit-Verletzten an: Christopher Dibon. Der Innenverteidiger steht erstmals seit dem Cup-Finale im Juni 2017 im Profi-Kader der Grün-Weißen.



"Angekommen im Pappelstadion – erstmals seit Ewigkeiten wieder im Kader ist Christopher Dibon", twittert Rapid von der Ankunft in Mattersburg. Für den 27-Jährigen ist es wohl ein ungewohntes Gefühl, aus dem Rapid-Bus zu steigen. Immerhin ist es 482 Tage her, dass er mit seinen Kollegen ein Spiel bestritt.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


In Mattersburg ist jedenfalls alles angerichtet für einen heißen Cup-Fight. "Perfektes Fußballwetter", twittern die Rapidler. Die Vorfreude schein vorhanden zu sein. Ob es nach dem Spiel auch Grund zur Freude gibt, wird sich zeigen.

(heute.at)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
MattersburgNewsSportFußballRapid WienÖFBChristopher Dibon

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen