Dicke Luft! Sturm macht sich über die Austria lustig

Die Austria angelt sich den vierten Sturm-Spieler im Sommer-Fenster. Die Grazer sind sauer und teilen das über Twitter mit.

Bright Edomwonyi ist der jüngste Neuzugang der Wiener Austria. Der Stürmer wechselt von Sturm in die Bundeshauptstadt. Die Ablöse (unbekannte Höhe) geht an Rizespor, das den Nigerianer an Sturm verliehen hatte.

Zuvor hatten sich die Veilchen bereits mehrfach in der Steiermark bedient. James Jeggo und Christian Schoissengeyr wechselten direkt von den Blackys nach Wien. Uros Matic wurde über Umwege vom Vizemeister zu der Austria gelotst.

Sturm-Fans sind dementsprechend sauer. Auch die Social-Media-Abteilung teilt diese Stimmungslage.

Unter die Vollzugsmeldung der Austria antwortete Sturm auf Twitter mit einem Seitenhieb. Sie posteten einen Link zur eigenen Klub-Homepage und fügten die "neue URL" an: "fk-austria-scouting.at."

Frei nach dem Motto: "Sucht euch eure Spieler selbst", sticheln die Grazer in Richtung Austria. Den Veilchen wird's egal sein. Nach dem Seuchenjahr und Platz sieben in der Bundesliga waren Verstärkungen dringend nötig. In der jüngeren Vergangenheit sind viele abenteuerliche Transfer-Experimente gescheitert.

Jetzt setzt der Klub vor dem Umzug in die neue Heimstätte auf ligaerprobte Spieler.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsSport-TippsFussballBundesligaSK Sturm Graz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen