Diese Ferien-Plattform vermietet Wohnung plus Haustier

Die Plattform ermöglicht es nicht nur tierliebenden Reisenden gratis zu wohnen, sondern ist auch eine Entlastung für die Frauchen und Herrchen der Haustiere.
Die Plattform ermöglicht es nicht nur tierliebenden Reisenden gratis zu wohnen, sondern ist auch eine Entlastung für die Frauchen und Herrchen der Haustiere.Getty Images
Die neue Schweizer Plattform "Pawbutlers" funktioniert wie Airbnb – Haustiere inklusive. Eine Option für Tierhalter und Tierfans während des Urlaubs.

Tierhalter kennen das Dilemma: Wer kümmert sich um den geliebten Vierbeiner, wenn es in den Urlaub geht? Katzen fühlen sich in ihrer gewohnten Umgebung am wohlsten, Hunde benötigen viel Aufmerksamkeit und Tierpensionen sind teuer. Genau hier setzt die am 2. August gestartete Schweizer Plattform Pawbutlers an und bringt Tierhalter und Tierfans ganz nach dem Vorbild von Airbnb zusammen.

Hinter Pawbutlers stecken Caroline Dougoud und ihr Freund Kierin Mulholland aus Basel (Schweiz), die oft auf Reisen sind. Das tierliebe Schweizer Paar wollte diesen Sommer kostengünstig in seiner Heimat verbringen und hat deshalb auf gut Glück in einer Facebook-Gruppe einen Aufruf gestartet. Der Deal: Sie passen auf Haus und Tier auf, während die Besitzerfamilie in den Ferien ist und dürfen im Gegenzug gratis in der Unterkunft wohnen.

Der Facebook-Post stieß auf so großen Anklang, dass sich rund 40 Personen bei dem Paar meldeten und viele andere davon begeistert waren. "Ich kannte das Konzept vom Haus- und Tiersitting schon aus den USA, hätte aber nicht gedacht, dass auch Schweizer so offen gegenüber dieser Idee sind", so Caroline Dougoud.

Vor dem Urlaub noch schnell das Haustier aussetzen

Deutschland, Österreich und Schweiz

Motiviert durch die hohe Nachfrage und das Fehlen eines entsprechenden Angebotes im deutschsprachigen Raum gründeten die beiden kurzerhand Pawbutlers für die Schweiz, Deutschland sowie Österreich. Die Plattform ermöglicht es nicht nur tierliebenden Reisenden gratis zu wohnen, sondern ist auch eine Entlastung für die Frauchen und Herrchen der Haustiere. Denn die Ferienzeit ist für Tierhalter mit hohen Kosten verbunden: Zu den Kosten der eigenen Reise kommen noch die Kosten der Tierbetreuung.

Tierpensionen kosten je nach Anzahl und Art der Tiere schnell einmal bis zu 102 Euro pro Tag. Im Vergleich dazu ist Pawbutlers eine günstige Alternative. Die ersten 500 Anmeldungen auf der neuen Plattform sind gratis, anschließend kostet der Service 101 Euro im Jahr.

Jetzt auch Ikea! Möbel bald bis zu doppelt so teuer

Pawbutlers funktioniert wie Airbnb

Die Plattform ist ganz nach dem Vorbild von Airbnb konzipiert: Tierhalter registrieren sich bei Pawbutlers und schreiben ihr Haus für den Zeitraum der Abwesenheit aus und geben an, welche Betreuung sie sich für ihr Haustier wünschen und welche Erfahrungen dafür benötigt werden. Interessierte Tiersitter können sich via Nachricht direkt auf die Ausschreibungen bewerben und so in Kontakt treten. Ganz am Schluss findet eine gegenseitige Bewertung statt.

"Kommt eine Vermittlung zustande, empfehlen wir, dass sich die beiden Parteien entweder persönlich oder in einem Video-Call kennen lernen", so Gründerin Caroline Dougoud. Die einzigen Voraussetzungen für die Nutzung der Plattform sind ein Mindestalter von 18 Jahren, Erfahrung mit Tieren sowie der Austausch von Identitätskarte und Policen-Nummer der Haftpflichtversicherung.

Airbnb: Weltweiter Party-Stopp für alle - gilt ab jetzt

Über Hund und Katze hinaus

Den Tierarten sind übrigens keine Grenzen gesetzt. Vom Meerschweinchen über den Hund bis zur Schlange: Pawbutlers kann theoretisch von allen Tierhaltern genutzt werden. Weil das Projekt erst gerade gestartet ist, werden Inserate erst laufend ausgeschrieben. "Das Angebot und die Nachfrage werden aber sicherlich Hund oder Katze bestimmen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sp, 20 Minuten Time| Akt:
WohnenReiseReisenHaustiereTiere20 Minuten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen