Eingeschlafen? Das sagt ÖFB-Coach Schicklgruber

Nach Österreichs 2:1 gegen Nordirland machte ein Video die Runde: War Pepi Schicklgruber auf der Trainerbank eingenickt? Der ÖFB-Betreuer wehrt sich.

Österreichs 2:1 gegen Nordirland in der Nations League war zwar nicht von Highlights gespickt, jedenfalls aber auch nicht uninteressant. Harte Zweikämpfe, schöne Tore – und der historische erste Sieg für Rot-weiß-rot auf der grünen Insel. Doch war das ÖFB-Tormanntrainer Pepi Schicklgruber nicht spannend genug? Ein Video zeigt, wie er auf der Trainerbank eingeschlafen sein soll. Jetzt setzt er sich zur Wehr.

"Jeder, der schon einmal auf der Trainerbank gesessen ist, weiß, dass so etwas unmöglich ist", meint Schicklgruber in der "Kleinen Zeitung". "Noch dazu bei einem Spiel der Nationalmannschaft."

Was der Hintergrund der kuriosen Szene ist, wird von Schicklgruber allerdings nicht aufgeklärt. Jedenfalls wartet auf ihn und den ÖFB-Betreuerstab mit der Auslosung der EM-Quali am 2. Dezember das nächste Highlight. Sportlich geht es für das Nationalteam erst im kommenden März weiter. (heute.at)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsSport-TippsFussballÖFB-Team

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen