Einspruch abgelehnt! Strache darf in Wien antreten

Heinz-Christian Strache darf sich freuen. Er darf zur Wien-Wahl im Oktober antreten.
Heinz-Christian Strache darf sich freuen. Er darf zur Wien-Wahl im Oktober antreten.(Bild: Reuters)
Gut Lachen hat derzeit Heinz-Christian Strache. Der Einspruch der Partei "Wandel" gegen die Entscheidung der Bezirkswahlbehörde wurde abgelehnt.

Diese entschied am Montag, dass der frühere Vizekanzler in Wien zur Gemeinderatswahl antreten darf. Zuvor gab es wochenlange Diskussionen über den Lebensmittelpunkt des Politikers, von dem Kritiker ausgehen, dass er sich in Klosterneuburg und nicht in Wien-Landstraße befindet. Die Bezirkswahlbehörde beschloss jedenfalls, dass der Antritt Straches zulässig ist.

Damit wollte sich "Wandel" nicht zufrieden geben, die Kleinpartei legte Beschwerde beim Verwaltungsgericht Wien ein. Aber auch dieses entschied laut Informationen der APA im Sinne des an Ibiza gestolperten Politikers. Apropos Ibiza. Strache selbst veröffentlichte jüngst Passagen von jenem Abend, die seine Unschuld beweisen sollen. 

Die Meldung, dass Strache bei der kommenden Wien-Wahl antreten darf ist allerdings aus einem formalen Grund noch nicht offiziell. Straches Anwalt war laut APA-Informationen nicht erreichbar. Das Gericht kann das Erkenntnis allerdings erst dann publik machen, wenn alle Beteiligten die Zustellung der Entscheidung bestätigt haben. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
Heinz-Christian StracheWienWahlkampf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen