England-Star baut Unfall nach Corona-Party

Erst mahnte er die Fans, zu Hause zu bleiben, dann ging er selbst aus - und baute noch dazu einen Unfall. Ein Premier-League-Star zeigt, wie man es nicht machen sollte.
Jack Grealish ist Kapitän von Aston Villa. Am Wochenende gab er sich zunächst noch als das große Vorbild. In einem Video auf Twitter mahnte er die Fans, ihre sozialen Kontakte zu reduzieren. "Bleibt zu Hause, rettet Leben", schrieb er dazu.



Doch seine eigenen Pläne sahen ganz anders aus. Er fuhr zu seinem Teamkollegen Ross McCormack, in dessen Luxus-Wohnung offenbar eine Party stieg. Grealish ignorierte nicht nur seine eigene Aufforderung, sondern demolierte am Heimweg mit seinem Range Rover im Vorort von Birmingham mehrere geparkte Autos.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Fotos des Vorfalls machten im Netz die Runde, der Premier-League-Star steht seither im Kreuzfeuer der Kritik.







Nav-Account heute.at Time| Akt:
EnglandNewsSportFußballPremier LeagueAston VillaCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen