Erdogan geht leer aus! Deutschland bekommt EM

Entscheidung fix! Deutschland veranstaltet die Fußball-Europameisterschaft 2024. Österreichs Nachbar setzte sich gegen die Türkei durch.
Die Entscheidung ist gefallen! Deutschland veranstaltet die Fußball-Europameisterschaft 2024. Österreichs Nachbar setzte sich in der finalen Abstimmung in der UEFA-Zentrale in Nyon gegen die Türkei durch.

Deutschland jubelt



17 Funktionäre stimmten ab, 16 Männer und eine Frau. Eine einfache Mehrheit von neun Stimmen genügte zum Sieg. Das Rennen machte am Ende Deutschland. Philipp Lahm, der Chef des Organisations-Komitees 2024 wird, jubelte: "Wir haben tolle Stadien und Fans, die Fußball lieben. Wir wollen gerne ein großes Fest mit allen Menschen in Europa feiern. Wir sind sehr gastfreundlich und offen, das wollen wir 2024 wieder zeigen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Großes Versprechen



DFB-Präsident Reinhard Grindel meint: "Ich bedanke mich bei den Kollegen für das Vertrauen. Ich spüre die Verantwortung und weiß, was es bedeutet. Wir werden alles dafür tun, den Erwartungen gerecht zu werden." UEFA-Boss Aleks Ceferin lobte den Entscheidungsprozess: "Die Abstimmung war fair und demokratisch. Deswegen freue ich mich über die Entscheidung."

Türkei wartet weiter



Somit steht auch fest, dass die Türkei weiter auf die Gastgeberschaft eines sportlichen Großevents warten muss. Machthaber Recep Tayyip Erdogab hatte sich vor der Entscheidung noch optimistisch gegeben: "Ich denke, dass auch ein fußball-begeistertes Land wie die Türkei, das alle Voraussetzungen für eine Austragung erfüllt, diese Möglichkeit erhalten sollte."

Zu große Probleme?



Doch am Ende könnten wirtschaftliche und politische Überlegungen den Ausschlag gegeben haben. Funktionäre zeigten sich besorgt über die Zustände in der Türkei. So meinte etwa Bayern-Boss Uli Hoeneß: "Mit der Wirtschaftsproblematik wäre die Wahl der Türkei unverantwortlich." Auch das Treffen von Ex-Deutschland-Teamspieler Mesut Özil sowie DFB-Kicker Ilkay Gündogan mit Erdogan sorgte zuletzt für Aufregung in Deutschland und in der Türkei. (heute.at)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
NewsSportFußballEuroUefaErdoganEM

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen