Winter kehrt zurück

Erst 12 Grad, dann kommt Schnee bis nach Wien

Das Wetter präsentiert sich zu Beginn der neuen Woche von seiner frischen Seite. Stellenweise ist auch mit Schnee zu rechnen – selbst in Wien!

Andre Wilding
Erst 12 Grad, dann kommt Schnee bis nach Wien
Die Bundeshauptstadt darf sich in dieser Woche stellenweise über Schnee freuen.
Helmut Graf / Symbolbild

Zu Wochenbeginn beeinflusst ein Italientief Einfluss auf das Wettergeschehen im Alpenraum. Die Osthälfte Österreichs wird zunächst mit trockenerer Luft versorgt und somit beruhigt sich dort das Wetter vorübergehend.

Am Dienstag bringt das Italientief von Süden her feuchte Luft und in Kombination mit der kälteren Luft aus nördlichen Richtungen sind bis zur Wochenmitte einerseits größere Niederschlagsmengen möglich, andererseits kann es vorübergehend bis in tiefe Lagen herab schneien.

Schnee und Regen

Am Montag dominieren im Bergland die Wolken, im Westen fällt von Beginn an etwas Schnee und nur im Rheintal auch Regen. Tagsüber kommt der Schneefall zögerlich nach Osten voran und unterhalb von 700 Meter mischt sich vorübergehend Regen dazu. Von Salzburg und Klagenfurt ostwärts verläuft der Tag jedoch trocken und vor allem östlichen Flachland sowie im Südosten zeitweise sonnig. Der Wind lässt nach und dreht von Nord allmählich mehr auf Ost. Mit 3 bis 12 Grad bleibt es sehr kühl.

Aktuelle Unwetterwarnungen in Österreich.
Aktuelle Unwetterwarnungen in Österreich.
uwz.at

Der Dienstag gestaltet sich trüb und häufig nass, meist liegt die Schneefallgrenze zwischen 500 und 700 Meter. In der Früh ist aber vor allem im Wienerwald und im Mostviertel bis in die Niederungen mit Nassschnee zu rechnen. Trockene Abschnitte sind am ehesten im westlichen Donauraum zu erwarten, aber auch hier hat die Sonne kaum eine Chance. Bei mäßigem Wind aus Ost bis Nordost kühlt es noch etwas ab, von Nordwest nach Südost werden 2 bis 11 Grad erreicht.

14 Grad am Donnerstag

Der Donnerstag beginnt entlang der Nordalpen mit einzelnen Schneeschauern bis 500 Meter herab, meist aber trocken und gebietsweise sonnig aufgelockert. Tagsüber setzt sich verbreitet ein Sonne-Wolken-Mix durch, über dem Berg- und Hügelland bilden sich Quellwolken und besonders in der Osthälfte einzelne Schauer. Dabei steigt die Schneefallgrenze gegen 1.000 Meter an. Der Wind weht mäßig aus West bis Südwest und nach einem lokal frostigen Start erwärmt sich die Luft auf 7 bis 14 Grad.

Die Neuschneeprognose für Dienstag und Mittwoch. Bis nach Wien hin ist temporär eine geringe Schneedecke möglich.
Die Neuschneeprognose für Dienstag und Mittwoch. Bis nach Wien hin ist temporär eine geringe Schneedecke möglich.
UBIMET
1/57
Gehe zur Galerie
    <strong>17.05.2024: So schnell spart sich eine Familie pro Tag 100 Euro.</strong>&nbsp;Vor allem Eltern kämpfen aktuell mit der Teuerung. Ein lustiger Tagesausflug mit der Familie kann schnell extrem kostspielig werden. <a data-li-document-ref="120036981" href="https://www.heute.at/s/so-schnell-spart-sich-eine-familie-pro-tag-100-euro-120036981">Weiterlesen &gt;&gt;</a>
    17.05.2024: So schnell spart sich eine Familie pro Tag 100 Euro. Vor allem Eltern kämpfen aktuell mit der Teuerung. Ein lustiger Tagesausflug mit der Familie kann schnell extrem kostspielig werden. Weiterlesen >>
    Getty Images / iStock (Symbolbild)

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein Italientief beeinflusst das Wetter im Alpenraum zu Beginn der Woche, wobei trockene Luft die Osthälfte Österreichs vorübergehend beruhigt, bevor am Dienstag feuchte Luft und kältere Luft aus dem Norden zu Niederschlägen und Schnee bis in tiefe Lagen führen
    • Am Montag dominieren Wolken im Bergland, im Westen fällt Schnee, während es im Osten trocken bleibt und teilweise sonnig ist
    • Am Dienstag wird es trüb und nass, mit Schneefallgrenzen zwischen 500 und 700 Metern
    • Am Donnerstag wird es sonniger, mit Schneeschauern entlang der Nordalpen und Schneefallgrenzen bis 1.000 Metern
    • Die Temperaturen erreichen 7 bis 14 Grad
    wil
    Akt.