Erstes Training unter Foda: "Wir werden Spaß haben"

Startschuss in eine neue Ära! Am Montag betrat Franco Foda erstmals als ÖFB-Teamchef den Rasen. "Heute" war live dabei.
Österreich hat einen neuen Teamchef – nun auch in der Praxis. Franco Foda pfiff am Montag das Vorbereitungs-Camp in Marbella an. "Heute" schaute ihm über die Schulter.

Um 18:10 Uhr, nach einer kurzen Vorstellungsrunde bei den Journalisten, betritt der langjährige Sturm-Graz-Coach den feinen Rasen im "Football Center Marbella". Eine Anlage, auf der sich bereits namhafte Klubs – unter anderen vor einigen Jahren auch die Wiener Austria – den Feinschliff geholt haben.

Spanischer Spät-Spät-Sommer

Angenehme 17 Grad zeigt das Thermometer zu Beginn der Trainingseinheit. Ein lauer Wind weht, Spannung liegt in der andalusischen Luft. "Wir werden auch Spaß haben", kündigt Foda an. In der Kabine hielt er zuvor eine kurze Ansprache.

Am Feld gibt er zunächst den stillen Beobachter, verfolgt an der Seite seiner Co-Trainer Imre Szabics und Thomas Kristl das von Gerhard Zallinger geleitete Aufwärmprogramm. Auch Sportdirektor Peter Schöttel lässt sich die "Show" nicht entgehen. Schade für Zaungäste: Das kultige "Einklatschen" ist Geschichte. Fitness-Guru Roger Spry ist nicht mehr Teil des rot-weiß-roten Betreuerstabs.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Foda mal Dirigent, mal Beobachter

Um 18:30 Uhr trennt Foda, der sich auf einem weißen Block Notizen macht, die 21 Kicker. Nur 21? Kapitän Julian Baumgartlinger blieb in der Kabine, Stefan Schwab (nachnominiert) und Andi Ulmer (angeschlagen) reisten erst später an.

Der erste ÖFB-Teamchef auf Deutschland lässt Hösche und Fußball-Tennis spielen. "Eine lockere Einheit zum Kennenlernen", erklärt Foda, der beim Schusstraining mit Marko Arnautovic, Alessandro Schöpf, Aleks Dragovic und Florian Kainz erstmals lauter mit seinen Anweisungen wird.



Nach einer Stunde ist Schluss


Um 19:15 Uhr ertönt der Schlusspfiff. Mit einem breiten Grinsen traben alle Beteiligten in die Kabine. Der Auftakt ist geglückt.

"Die Spieler, die hier sind, haben mein absolutes Vertrauen. Ich glaube, dass wir mit ihnen eine gute Leistung gegen Uruguay bringen werden", sagt Foda. Das Testmatch steigt am 14. November im Wiener Happel-Stadion.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SpanienHintergrundSportFußballÖFB-TeamFranco FodaErich Elsigan

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen