Erstes Treffen! PSG nennt Ablöse für Neymar-Abgang

Superstar Neymar ist unglücklich bei Paris St. Germain, Real Madrid ist am Brasilianer dran. Nun nannte PSG erstmals eine Ablöse-Forderung.

Brasilien-Superstar Neymar bleibt der absolute Wunschspieler von Real Madrid. Dem Brasilianer, der sich zuletzt einer Fuß-Operation unterziehen musste, ist nach seinem Wechsel vom FC Barcelona zu Paris St. Germain weiter unglücklich, möchte den französischen Hauptstadt-Klub verlassen.

Real führte bereits erste Gespräche. Wie die ASberichtet, traf sich eine Abordnung der Spanier mit dem Vater des brasilianischen Superstars. Dabei wurde die Möglichkeit eines Wechsels besprochen.

Preisschild für Neymar

Bei dem Gespräch, das bereits vor einigen Wochen stattfand, sollen die "Königlichen" die Ablöseforderung der Franzosen erfahren haben: Bei 400 Millionen Euro wäre PSG bereit, den 26-Jährigen ziehen zu lassen.

Für rund 400 Millionen Euro kauften die Franzosen neben Neymar (222 Millionen Euro) auch "Wunderkind" Kylian Mbappe (180 Millionen Euro). Nach dem neuerlichen Aus im Achtelfinale der Champions League will PSG-Scheich Nasser Al-Khelaifi den Kader der Franzosen umkrempeln.

(wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballReal MadridNeymar

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen