"Es raschelte im Karton" - Finderin war schockiert

Eine deutsche Dame traf auf einem Parkplatz in Altena fast der Schlag.
Eine deutsche Dame traf auf einem Parkplatz in Altena fast der Schlag.Getty Images/iStockphoto
Auf einem Parkplatz in Altena machte eine Frau am Dienstagabend einen "raschelnden" Fund: 35 Mäuse und vier Ratten saßen übereinander in einem Karton.

Die Polizei aus dem Märkischen Kreis (DE) staunte nicht schlecht, als ihnen von einer 40-jährigen Frau am Dienstagabend ein raschelnder Karton übergeben wurde. Offenbar waren mehr als 30 Mäuse und vier Ratten in einer Schachtel auf einem Parkplatz in Altena ausgesetzt worden.

Etwa 35 Mäuse und vier Ratten wuselten in dem Karton umher.
Etwa 35 Mäuse und vier Ratten wuselten in dem Karton umher.Screenshot©Polizeibehörde Märkischer Kreis

Lesen Sie auch: Naturschützer rotteten ganze Tier-Art aus

Vielleicht "Futtermäuse"?

Die tierfreundliche Finderin nahm die vier Ratten vorläufig in ihre Obhut, während die über 30 Mäuschen ins Tierheimgebracht werden mussten. Man geht davon aus, dass die Tiere wohl als Futtermäuse für Reptilien gehalten wurden und vielleicht nach dem Tod des Exoten nun nicht mehr gebraucht würden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Schickt uns doch euer lustigstes SOMMER-TIERBILD auf "tiere@heute.at"

Nav-Account tine Time| Akt:
RattenDeutschlandPolizeiParkplatzHaustiereTierschutz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen