Zulechner musste nach Infekt wieder gehen lernen

Ex-Sturm-Spieler Philipp Zulechner packte über seinen dramatischen Kampf gegen eine Infektion aus.

Philipp Zulechner erlebte eine Bundesliga-Saison zum Vergessen. Im Herbst stand er bei Sturm Graz zumeist noch auf dem Feld, wenngleich nie über die vollen 90 Minuten. Seine Ausbeute: Drei Tore, zwei Assists.

Im Frühjahr war der Stürmer kein einziges Mal im Kader. Aus gutem Grund. Zulechner litt an einem gefährlichen Infekt und dachte Anfang 2018 wohl nur selten an Fußball.

Wie die "Krone" berichtet, musste der 28-Jährige gehen neu lernen. Eine Staphylokoken-Infektion setzte ihn außer Gefecht. Ein Keim war in eine offene Wunde eingedrungen. "Ich habe eine hohe Schmerzgrenze, daher den Ernst der Lage erst spät regestriert", wird der Angreifer zitiert.

Erst Monate später konnte er wieder ins Training einsteigen. An Profi-Spiele war aber noch kein Hindenken.

Sein Vertrag bei Sturm läuft aus und wurde nicht verlängert. Zulechner hält sich aktuell bei der Admira fit.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sturm GrazGood NewsSport-TippsFussballBundesligaSK Sturm Graz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen