Kroatien-"Fans" zeigten bei WM-Feier Hitler-Gruß

Die Kroaten-Krawalle auf der Ottakringer Straße bringen neue schockierende Details zu Tage: "Fans" zeigten den Hitler-Gruß und riefen "Sieg Heil".

Die Krawalle auf der Wiener Ottakringerstraße nach dem Aufstieg Kroatiens in das WM-Halbfinale hallen noch immer nach.

Kroatien-Krawalle in Wien: Frau droht zu erblinden

Ausnahmezustand: Video zeigt Kroaten-Krawalle

Was der Polizei dabei aber zunächst nicht auffiel: Kroatische "Fans", die mit dem Hitlergruß verstörten und neben Parolen der faschistischen Ustasa-Bewegung auch "Sieg Heil"-Rufe von sich gaben. Die Ustasa-Bewegung wird als rechtsextrem eingestuft, ihre Mitglieder taten sich von 1941 bis 1954 als Kollaborateure der Nazis hervor. Rund eine halbe Million Menschen sollen durch sie ihr Leben verloren haben.

Aufmerksamen Beobachtern fielen aber noch weitere irritierende Details auf. So waren auf der Außenwand eines Pubs gut leserlich Sticker mit der Parole "Endsieg" angebracht.

Der Verfassungsschutz hat jetzt Ermittlungen wegen Verstößen gegen das Verbotsgesetz aufgenommen.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen