Finger im Po! Dieser Jubel von Roma ging in die Hose

Ganz schön hinter(n)hältig! Romas El Shaarawy jubelt über sein Tor zum 2:0 gegen Chelsea. Kumpel Perotti hat für ihn ein kleine Überraschung parat.

Was für eine Champions-League-Gala! Der AS Rom setzte sich im Heimspiel gegen England-Meister Chelsea mit 3:0 durch. Besonders in Erinnerung bleibt der Treffer von Stephan El Shaarawy zum 2:0. Nicht, weil der 25-Jährige die Roma mit einem Doppelpack auf Platz eins in Gruppe C schoss, sondern weil sein Teamkollege Diego Perotti beim Jubel für Gelächter sorgte.

Finger im Po



Was war passiert? El Shaarawy traf, drehte jubelt zur Cornerfahne ab. Seine Mitspieler versammelten sich, feierten den Torschützen. Kumpel Perotti schleicht sich von hinten heran – und steckt El Shaarawy seinen Finger in den Po. Eine empörte Reaktion blieb aber aus. Im Gegenteil: El Shaarawy drehte sich zum Argentinier und lachte über die Aktion.

Strafe im Iran

Übrigens: In Europa kommen solche "Intim-Jubler" gelegentlich vor, bleiben aber ohne Folgen. Das ist aber nicht immer so. Im Iran feierten zwei Erstliga-Profis 2011 einen Treffer auf ähnliche Weise. Weil das aber als unmoralisch gilt wurden sie von ihrem Klub suspendiert und mussten eine Gehaltskürzung hinnehmen. (gr)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alfa RomeoGood NewsSport-TippsFussballChampions LeagueAS Roma

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen