Formel 1 oder MotoGP? Mateschitz legt sich fest

Die MotoGP-Stars laufen der Formel 1 zunehmend den Rang ab. Jetzt verrät Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz, was die "attraktivste Rennserie der Welt" ist.

Knapp 200.000 Zuseher sahen am Wochenende die Piloten der MotoGP beim Grand Prix von Österreich in Spielberg bis zur letzten Kurve um den Sieg kämpfen.

Marquez verspielt Sieg in Spielberg in letzter Kurve

Untern ihnen: Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz, der sich in seiner Heimat Steiermark ungewohnt offen zeigte, sogar mit Selfies für Fans posierte.

Der Grund für die prächtige Laune des 75-Jährigen dürfte wohl die tolle Zweirad-Action auf "seinem" Red-Bull-Ring gewesen sein. Und die ist im Gegensatz zur Formel 1, deren Zukunft in Spielberg noch offen ist, nach einer Vertragsverlängerung bis 2025 gesichert.

Die Antwort auf die Frage "Warum?" lässt aber viele Motorsport-Fans aufhorchen. "Die MotoGP ist die attraktivste Rennserie der Welt", erklärte Mateschitz.

Eine Einschätzung, die viele mit dem Besitzer zweier Formel-1-Rennställe teilen...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsSport-TippsMotorsportDietrich Mateschitz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen