Frau stirbt wegen enger Hotpants fast an Blutvergiftung

Der 25-jährigen Sam landete wegen einer High-Waist-Jeansshorts auf der Intensivstation.
Der 25-jährigen Sam landete wegen einer High-Waist-Jeansshorts auf der Intensivstation.Tiktok / imtoooldtobeonthis
Die 25-jährige Sam aus North Carolina geriet aufgrund eines Mode-Trends in eine lebensgefährliche Situation. Ihre Geschichte teilte sie auf TikTok.

"Enge Shorts sind OUT", schreibt Sam auf TikTok und das aus gutem Grund. Die 25-Jährige aus dem US-Bundesstaat North Carolina warnt vor Hotpants, nachdem sie eine besonders schmerzhafte Erfahrung mit dem Mode-Trend gemacht hat - und fast daran gestorben wäre.

 Frau trägt Tanga und landet im Spital >>>

Eigentlich wollte sie damals nur ihre neue Shopping-Errungenschaft ausführen, wie Sam ihren Followern als "imtoooldtobeonthis" auf ihrem mittlerweile privaten Account erzählt. Doch irgendwann begann ihre Unterhose durch die enge High-Waist-Jeansshorts zwischen die Po-Backen zu rutschen und es kam zu einem sogenannten Hosenzieher. So verharrte die junge Frau ganze acht Stunden bei einem Date. 

Septischer Schock

Ein Fehler, wie sie bereits am nächsten Tag feststellte. Die 25-Jährige habe sich krank gefühlt und bemerkte eine Beule zwischen ihr Gesäßfalte. Als der Schmerz nicht aufhört, suchte sie einen Arzt auf, der eine Hautinfektion feststellte und sie mit Antibiotika wieder nach Hause schickte. Doch der Albtraum war noch nicht zu Ende.

Am nächsten Morgen erlitt Sam einen septischen Schock. Im Krankenhaus stellten die Ärzte eine Zellulitis fest und erwogen sogar, das geschädigte Gewebe an ihrem Gesäß zu entfernen. 

 Zellulitis ist eine akute bakterielle Infektion der Haut und des subkutanen Gewebes, meist durch Staphylokokken oder Streptokokken. Symptome und Zeichen sind Schmerz, Wärme, ein sich schnell ausbreitendes Erythem sowie Ödeme.

Eben diese Entzündung hatte zu Sams Blutvergiftung geführt, die im schlimmsten Fall sogar tödlich enden kann.

Der Hintern blieb dran

Zu ihrem Glück kam es nicht zu der OP. Die 25-Jährige musste nach ihrem Ausflug auf die Intensivstation lediglich noch ein paar Tage im Krankenhaus bleiben.

Jetzt, drei Jahre später, wollte Sam damit eigentlich nur eine lustige Geschichte auf TikTok erzählen, wie sich in einem Interview mit "BuzzFeed" erklärt. Doch sie erzielte damit eine unerwartete Welle an Feedback von Menschen, die Ähnliches erlebt haben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account kiky Time| Akt:
ModeGesundheitTrendsTikTok

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen