Frauenleiche im Keller – Jetzt spricht der Nachbar

Kerem E. kannte die 60-Jährige seit mehr als 20 Jahren.
Kerem E. kannte die 60-Jährige seit mehr als 20 Jahren.Heute
In einem Gemeindebau der Wiener Brigittenau wurde am Dienstag die Leiche einer Frau (60) gefunden. "Heute" sprach mit einem ihrer Nachbarn. 

Die Kriminalpolizei machte am Dienstagvormittag einen schrecklichen Fund im 20. Wiener Bezirk: In einem Kellerabteil eines Gemeindebaus entdeckten Spürhunde die Leiche einer 60-jährigen Frau – "Heute" berichtete. Die Todesursache ist derzeit noch unklar und Gegenstand von Ermittlungen. Sicher ist, dass die Wienerin mit ihren 64-jährigen Lebensgefährten zusammen wohnte. Die Polizei fahndet bereits nach dem kanadisch-iranischen Staatsbürger. Für ihn gilt die Unschuldsvermutung.

Hausbewohner stehen unter Schock

"Heute" sprach vor Ort mit einem direkten Nachbarn des Opfers. Kerem E. (25) kannte die Frau und ihre Familie bereits seit mehr als 20 Jahren. Im Gespräch erzählt er, dass er sogar ihren Ex-Mann kannte, der allerdings vor einigen Jahren verstarb. Die 60-Jährige sei Mutter eines Sohnes und einer Tochter gewesen.

"Die Frau war immer sehr höflich und eine Nachbarin, die man sich wünschen kann", erzählt der betroffene Hausbewohner. Streitigkeiten und Probleme in der Wohnung habe er niemals mitbekommen: "Wir hatten nicht einmal einen Verdacht und stehen immer noch alle unter Schock." Zum 64-Jährigen konnte Kerem nicht viel sagen: "Ich kannte ihn nicht besonders gut, er was immer sehr still."

Die wichtigsten Nummern gegen Gewalt auf einen Blick:

Polizei-Notruf: 133

Euro-Notruf: 112

24-Stunden-Frauennotruf der Stadt Wien: 01/71719

Frauenhaus-Notruf: 05 77 22

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz, pre Time| Akt:
WienMordBrigittenau

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen