People

Fürstin Charlène endlich wieder in Monaco gelandet

Nach Monaten in Südafrika kann Charlène von Monaco heute endlich wieder ihren Mann Fürst Albert II. und ihre Kinder im Fürstentum in die Arme nehmen.

Jochen Dobnik
Teilen
<strong>Charlène</strong> ist wieder glücklich mit ihrem Mann,&nbsp;<strong>Fürst Albert II.</strong>&nbsp;und ihren Zwillingen vereint in Monaco
Charlène ist wieder glücklich mit ihrem Mann, Fürst Albert II. und ihren Zwillingen vereint in Monaco
Facebook / Palais Princier de Monaco - Prince's Palace of Monaco

Seit Jahresbeginn lebte die 43-Jährige von ihrem Mann Fürst Albert II. und den Zwillingen Gabriella und Jacques (beide 6) getrennt in Südafrika, nachdem Charlène von Monaco wegen einer schlimmen Ohr-Nasen- und Hals-Infektion nicht zu ihrer Familie zurückfliegen konnte. Jetzt gab ihr Arzt endlich grünes Licht für die lang ersehnte Heimreise ins Fürstentum.

Wie die "Bild" berichtet, ist ihr Privat-Jet am Montagmorgen gegen 8:45 Uhr in Nizza gelandet, flog mit dem Helikopter nach Monaco: "Sie ist Gott sei Dank wieder zu Hause“, bestätigt auch Charlenes Vater Mike Wittstock überglücklich der Deutschen Presse-Agentur in Johannesburg.

Kollaps und Trennungsgerüchte

Für den Tierschutz reiste Charlène Anfang des Jahres nach Südafrika. Ihr Aufenthalt dort aber wurde immer länger. Gesundheitsprobleme, ein Kollaps und mehrere komplizierte Operationen ließen einen Flug zurück zu ihrem Mann und ihren Zwillingen nicht zu. Auslöser war ein vor ihrer Reise durchgeführter kieferchirurgischer Eingriff, der zu einer Entzündung geführt hatte. Sie hatte sich in ihrer ehemaligen Heimat unter anderem einer Operation unter Vollnarkose unterziehen müssen.

    Charlène ist wieder glücklich mit ihrer Familie vereint in Monaco.
    Charlène ist wieder glücklich mit ihrer Familie vereint in Monaco.
    Facebook / Palais Princier de Monaco - Prince's Palace of Monaco

    Tapfer musste sie in dieser Zeit auch gegen eine angebliche Liebeskrise und nicht enden wollende Spekulationen zu einer möglichen Trennung von Fürst Albert II. kämpfen. Die ehemalige Profi-Schwimmerin beteuerte dagegen immer wieder in Interviews, wie sehr sie ihren Gatten und vor allem auch die Kinder vermisse.

    Ebenso der 63-Jährige bestritt in diversen Statements die anhaltenden Gerüchte um eine Ehe-Krise. Ihr Mann hatte sie mit den Kindern mehrmals in Südafrika besucht.

      Rapper Bushido und Anna-Maria zeigen ihre sieben Kinder. Ihre Fans sind beeindruckt.
      Rapper Bushido und Anna-Maria zeigen ihre sieben Kinder. Ihre Fans sind beeindruckt.
      Instagram