Wer sich hier impfen lässt, bekommt ein Sechsertragerl

Mit einem Impfnachweis kann man sich sein Bier der Marke Murauer abholen.
Mit einem Impfnachweis kann man sich sein Bier der Marke Murauer abholen.istock/Getty Images
Ein flüssiges Impfzuckerl macht in Stadl-Predlitz (Bez. Murau) Schlagzeilen. Wer sich das "Jauckerl" holt, bekommt als Belohnung lokales Bier.

Mittlerweile gibt es in Österreich mehr Impfstoff als Impfwillige. Grund genug für viele Organisationen und Gemeinden, sich sogenannte Impfzuckerl zu überlegen – also zusätzliche Anreize, die die Menschen zum Impfen bewegen sollen. Ein für Fans des gebrauten Gerstensaftes besonders attraktiver Bonus wird in der Gemeinde Stadl-Predlitz (Stmk.) angeboten: Wer sich impfen lässt, wird mit einem Sechsertragerl Murauer Bier belohnt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Bier wird im Gemeindeamt ausgegeben

Bezahlt wird die Aktion aus dem Gemeindebudget, abholen kann man die Getränke während der regulären Öffnungszeiten mit einem Impfnachweis im Gemeindeamt. "Sich impfen zu lassen ist sinnvoll für die Sicherheit und Zukunft in unserer Gemeinde. Daher wollen wir den noch Unentschlossenen einen kleinen zusätzlichen Anreiz bieten", sagt Bürgermeister Wolfgang Schlick (SPÖ) zur "Kleinen Zeitung". 

Hauptargument sollten aber "die übereinstimmenden Erfahrungen von vielen Experten sein", wonach die Impfung sicher und wirkungsvoll sei. Derzeit sind knapp über 50 Prozent der rund 1700 Einwohner von Stadl-Predlitz vollständig geimpft.

Nav-Account pic Time| Akt:
Corona-ImpfungImpfungBierSteiermarkMurau

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen