Gesundheit

Gratis-Grippeimpfung in Wien ab 2. November

Über 400.000 Impfdosen werden ab 2. November bereitgestellt. Auch eine Kombination mit der CoV-Impfung ist möglich. Anmeldung ab 24. Oktober.

Sabine Primes
Die Influenza-Experten des Nationalen Impfgremiums empfehlen, die Influenza-Impfung vor Beginn der kalten Jahreszeit, also jetzt im Herbst, zu machen.
Die Influenza-Experten des Nationalen Impfgremiums empfehlen, die Influenza-Impfung vor Beginn der kalten Jahreszeit, also jetzt im Herbst, zu machen.
Bild: AFP

Neben COVID-19 ist die Influenza in den letzten beiden Jahren fast in Vergessenheit geraten. Aufgrund der pandemiebedingten Hygienemaßnahmen hat sie uns in den vergangenen Wintern verschont. Diese Schonfrist dürfte nun zu Ende sein, fürchten Experten. Das Beispiel Australien zeigt auf, wie es auch bei uns laufen könnte. Ähnlich wie in Europa hat die Grippe in Australien in den beiden letzten Wintern "pausiert". Dieses Jahr hat Australien die Hygienemaßnahmen und Reisebeschränkungen zum Schutz vor der COVID-19-Pandemie vor dem Winter zurückgenommen – und die Influenza kam sofort wieder zurück. Die Welle startete schon im April, was in Europa dem Oktober entsprechen würde, berichtet der Verband der Impfstoffhersteller (ÖVIH).

Keine Immunität in der Bevölkerung

Der Influenza-Impfung ist daher heuer besonders wichtig, auch, weil es in den vergangenen beiden Jahren zu keiner natürlichen Boosterung durch das zirkulierende Virus in der Bevölkerung gekommen ist. Experten raten daher allen Menschen zur Impfung gegen Influenza. Selbst wenn der Stich eine Ansteckung nicht immer verhindert, so erkranken Geimpfte meist milder und kürzer, erleiden seltener Komplikationen und müssen nicht so oft ins Krankenhaus. Die Influenza-Experten des Nationalen Impfgremiums empfehlen, die Influenza-Impfung vor Beginn der kalten Jahreszeit, also jetzt im Herbst, zu machen.

Im Impfzentrum, beim Hausarzt oder im Betrieb

Deshalb startet die Stadt Wien mit 2. November auch heuer wieder eine kostenlose Influenza-Impfaktion. 400.000 Impfdosen werden dafür bereitgestellt. Interessierte können sich ab 24. Oktober um 12 Uhr online unter http://impfservice.wien oder telefonisch beim Gesundheitstelefon 1450 einen Impftermin buchen. Auch Kombi-Impfungen gegen Covid-19 können gebucht werden. Wer sich beim Hausarzt impfen lassen möchte, vereinbart direkt dort einen Termin.
Auch Betrieben steht die Impfaktion zur Verfügung. Das notwendige Personal muss selbst organisiert werden. Bei Fragen gibt die MA15 Auskunft.
Die Impfaktion erstreckt sich vom November 2022 bis inkl. Jänner 2023.

Was wird geimpft?

Verimpft wird – je nach Alter der Person – eines der folgenden Grippe-Vakzine:

• FluarixTetra® - vollendetes 6.Lebensmonat bis vollendetes 24.Lebensmonat
• Fluenz Tetra® (nasal) - vollendetes 24.Lebensmonat bis 15.Geburtstag
• Vaxigrip Tetra® - vollendetes 6.Lebensmonat & Erwachsene
• Fluad Tetra® - vollendetes 65.Lebensjahr

Wo wird geimpft?

Es stehen folgende Impfzentren der Stadt Wien zur Verfügung:
- 1020 Wien, Karmelitergasse 9, 1. Stock 1030 Wien
- Thomas-Klestil-Platz 8/2 1120 Wien
- Am Schöpfwerk 29/11/R10 1150 Wien
- Gasgasse 8-10 1180 Wien
- Martinstraße 100, 1. Stock 1210 Wien
- Wassermanngasse 7
Diese Impfzentren sind – ausgenommen an Feiertagen – Montag bis Samstag jeweils von 08:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.
Das Austria Center Vienna (ACV) (Bruno-Kreisky-Platz 1, 1220 Wien) ist täglich – ausgenommen an Feiertagen von 07:00 bis 19:00 Uhr geöffnet.
Es stehen folgende Impfzentren der ÖGK zur Verfügung:
Mein Gesundheitszentrum Neubau
1070 Wien, Andreasgasse 3
Mein Gesundheitszentrum Floridsdorf
1210 Wien, Karl-Aschenbrenner-Gasse 3
Die Impfzentren der ÖGK sind von Dienstag bis Freitag von 07:45 Uhr bis 13:45 Uhr geöffnet. Sie sind an folgenden Tagen geschlossen: 26.10., 1.11., 8.12. sowie von 22.12. bis 31.12.

Wer kann das Angebot in Anspruch nehmen?

Rund die Hälfte der Impfdosen wird in den Impfzentren verimpft, die andere Hälfte im niedergelassenen Bereich. Alle Personen ab dem 7. Lebensmonat mit Lebens-, Ausbildungs-, Arbeitsmittelpunkt in Wien, unabhängig vom Wohnort, können das Impfangebot in Anspruch nehmen. Besonders über 65-Jährigen, chronisch Kranken, Kindern & medizinischem Personal wird zur Influenza-Impfung geraten.

;