Heftige Action! Das war WWE Extreme Rules 2019

In Philadelphia brannte die WWE bei Extreme Rules ein wahrliches Feuerwerk ab. Heftige Action, brutale Moves, wir haben alle Ergebnisse!
WWE Extreme Rules war nichts für schwache Nerven! Der Wrestling-Marktführer ließ die Muskeln spielen und begeisterte die Fans in Philadelphia mit geniales Matches.

Seth Rollins und Becky Lynch mussten in einem Mixed-Extreme-Match beide ihre Titel verteidigen, der Undertaker tat sich mit Roman Reigns zusammen, um Shane McMahon zu stoppen. In einer extremen Nacht standen zudem auch alle weiteren Gürtel auf dem Spiel.

+++ ACHTUNG! Folgender Artikel enthält massive Spoiler! Solltet ihr euch WWE Extreme Rules noch anschauen wollen, dann solltet ihr ab hier nicht mehr weiterlesen! +++

Die WWE begann Extreme Rules gleich mit einem Blockbuster! Der Undertaker feierte an der Seite von Roman Reigns sein Comeback gegen Shane McMahon und Drew McIntyre in einem No Holds Barred Fight.

Dank der Hilfe von Elias wurde es ein 3 vs. 2-Match und es gab gleich "Holy Shit!"-Alarm! Shane verpasste dem Deadman einen Elbow-Drop durch den Ansager-Tisch, danach gab es sogar noch einen Coast-to-Coast auf einen Mistkübel. Doch das reichte nicht, mit einem Spear drehte Roman das Momentum um und der Undertaker teilte zwei Chokeslams und einen Tombstone aus, das war natürlich der Sieg!

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.




Nach dem Undertaker-Spektakel hatten es die Usos und The Revival ein wenig schwer, doch die beiden Teams lieferten sich ein cooles Match um die Raw-Tag-Titel. Scott Dawson und Dash Wilder behalten ihr Gold, weil Jimmy Uso direkt in eine Shatter Machine lief.





Leider nur in der Kickoff-Show: Shinsuke Nakamura ist der neue Intercontinental-Champion! Vielleicht kann der Japaner dem Titel wieder Prestige verleihen.



Aleister Black hat gegen Cesaro bewiesen, dass ihm sicherlich die Zukunft in der WWE gehört. Der Schweizer verlangte dem Holländer alles ab, aber mit einem Black Mass Kick setzte sich Black durch.



Bayley hat es geschafft, sich gegen Alexa Bliss und Nikki Cross in einem Handicap-Match durchzusetzen. Mehr gibt's zu diesem Match leider nicht zu sagen...



Dann wurde es aber endlich richtig extrem! Braun Strowman und Bobby Lashley prügelten sich quer durch das Wells Fargo Center und rissen dieses teilweise ab. Unglaublich harte und brutale Aktionen hielten keinen der Muskelberge im Last Man Standing Fight am Boden. Dann packte Strowman seine Geheimwaffe aus und verpasste Lashley einen Powerslam vom ersten Stock in eine Produktionskiste. Der absolute Wahnsinn!







Am Samstag hat AEW bei "Fight for the Fallen" mit genialen Tag-Team-Matches vorgelegt, bei Extreme Rules hat die WWE bewiesen, dass das auch beim Wrestling-Marktführer funktioniert. New Day hat die Schreckensherrschaft von Daniel Bryan und Erick Rowan beendet und sich in einem Triple Threat (auch gegen Heavy Machinery) durchgesetzt und zu den sechsfachen Tag-Team-Champions gekrönt.





Wir haben einen neuen US-Champion! Mit der Hilfe von Karl Anderson und Luke Gallows hat sich AJ Styles den Gürtel von Ricochet geholt. Das wohl technisch beste Duell in der aktuellen WWE geht sicherlich in ein hochkarätiges Re-Match!



Kevin Owens macht weiterhin einen auf Stone Cold. Stunner! 1-2-3 gegen Dolph Ziggler und hinterher die Promo gegen seinen Boss: "Shane McMahon, you can kiss my ass and go to hell!" - weiter so, KO!



In Philly steigt heute die große New Day Party, denn Kofi Kingston hat das schier Unmögliche gepackt. Obwohl Samoa Joe das komplette Match dominierte, reichte ein Trouble in Paradise für die Verteidigung des WWE-Titels. Damit sind alle drei New Day Members Champions! Der Ruf der Fans nach Brock Lesnar wurde nicht erwidert.





Das Main-Event war zwar nicht das beste Match des Abends, hatte aber durchaus seine Top-Momente. Becky Lynch und Seth Rollins mussten alles geben, um Baron Corbin und Lacey Evans zu biegen. Corbin ging im Extreme Rules Match zu weit und verpasste Becky einen End of Days. Danach zuckte Rollins komplett aus und vernichtete Corbin. Mit dem Titel geht aber nur Becky Lynch nach Hause.

Denn Paul Heyman hatte nicht gelogen, Brock Lesnar kam, sah und cashte seinen Money in the Bank-Koffer ein. Neuer Universal Champion: The Beast Incarnate!



(PiP)

Nav-AccountCreated with Sketch. PiP TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportWrestlingWWE

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren