Heftiger Anstieg – Das sagt die Corona-Prognose voraus

Die Corona-Intensivstation eines Spitals. Die Zahlen schnellen in die Höhe, sagt die Prognose.
Die Corona-Intensivstation eines Spitals. Die Zahlen schnellen in die Höhe, sagt die Prognose.Utrecht, Robin / Action Press / picturedesk.com
Seit Tagen liegen die täglichen Corona-Infektionen weit über den 1.000 neuen Fällen. Nun zeichnet eine neue Corona-Prognose ein noch düsteres Bild.

Noch am 17. August gab es mit 866 Neuinfektionen einen dreistelligen Corona-Stand. Seitdem geht es aber steil nach oben: 1.221 Fälle am darauffolgenden Mittwoch läuteten eine traurige Serie mit vierstelligen Infektionszahlen ein: 1.226 Neuinfektionen am Donnerstag, dann 1.258, 1.328, 1.121, 1.077 Fälle bis Dienstag gemessen. Am Mittwoch gab es dann sogar ein neuen Höchstwert mit 1.574 neu verzeichneten Corona-Fällen, am Donnerstag waren es 1.438 neue Fälle.

Das Covid-Prognose-Konsortium geht allerdings in seinem Bericht von einem weiteren heftigen Anstieg aus. Einerseits werden bereits kommende Woche tägliche Neuinfektionszahlen in der Höhe von 1.700 Fällen erwartet, andererseits droht den Spitälern innerhalb der kommenden zwei Wochen eine Verdoppelung der Intensiv- und Normalpatienten. 415 hospitalisierte Patienten und davon 95 auf den Intensivstationen ist der aktuelle Stand, der in die Höhe schnellen soll.

Das ist das Worst-Case-Szenario

Das Konsortium rechnet in seinem Prognose-Bericht mit rund 180 Corona-Patienten auf der Intensivstation und mit 626 weiteren auf der Normalstation bereits am 8. September. Die 180 Intensivpatienten sind laut Vorhersage noch halbwegs positiv geschätzt, wie den vorliegenden Zeilen zu entnehmen ist: Im schlimmsten Fall wird gar mit 223 Schwerkranken gerechnet, dazu außerdem mit 801 Corona-Patienten auf den Normalstationen.

Zurück zum heutigen Stand: Bisher gab es in Österreich 681.617 positive Testergebnisse. Mit heutigem Stand (26. August 2021, 9:30 Uhr) sind österreichweit 10.772 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 657.013 wieder genesen. Derzeit befinden sich 415 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung. Davon werden 95 auf Intensivstationen betreut. Die Neuinfektionen nach Bundesländern: Burgenland 43, Kärnten 35, Niederösterreich 207, Oberösterreich 336, Salzburg 104, Steiermark 165, Tirol 90, Vorarlberg 50 und Wien 408.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
Corona-MutationCorona-ImpfungCorona-AmpelCoronatestCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen