Heimpleite! Real Madrid so schwach wie nie zuvor

Real Madrid verlor daheim gegen Levante 1:2 und stellte dabei auch noch einen traurigen Rekord der eigenen Klubgeschichte auf.

481 Minuten durften Real-Madrid-Fans keinen Treffer ihres Teams bejubeln. Das gab es noch nie. Als Marcelo am Samstagmittag dann endlich den Fluch brach, war der Arbeitstag seines Spiels schon längst verpatzt. Real Madrid stellte mit mehr als acht torlosen Spielstunden in Folge einen Vereinsrekord auf.

Real verlor gegen Levante daheim mit 1:2. Marcelos Treffer fiel in der 72. Minute. Die Madrilenen konnten keinen mehr nachlegen und liegen nach neun Spielen nur auf dem fünften Rang der Primera Division, könnten sogar von noch von mehreren Team überholt werden.

Real erwischte einen rabenschwarzen Start. Schon nach sechs Minuten klingelte es zum ersten Mal im Kasten von Sommer-Einkauf Thibaut Courtois. Der Torschütze hört auf den Namen Jose Morales. Sein Kollege Mati Roger legte wenig später nach. Er verwandelte einen Elfmeter, nachdem Superstar Raphael Varane im Strafraum den Ball mit der Hand gespielt hatte (13.).

Trainer Julen Lopetegui steht also schon kurz nach seinem Amtsantritt in Madrid gehörig unter Druck. Auch der Verkauft von Cristiano Ronaldo bringt Fans des Weißen Balletts spätestens nach der langen Torflaute zur Weißglut. (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsFussballReal Madrid

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen