Hinter Haiti und Saudis! ÖFB-Team mit tiefem Fall

Die jüngsten Enttäuschungen in der WM-Quali schlagen sich auf das FIFA-Ranking des ÖFB-Teams nieder.

Voller Euphorie und mit breiter Brust reiste das ÖFB-Team 2016 nach Frankreich zur EM-Endrunde. Laut FIFA-Ranking war Österreich in den Top Ten der Fußball-Welt. Das Team von Marcel Koller wurde als Geheimtipp für die EURO gehandelt.

Seither ging es steil bergab. Bei der EURO gab es gegen Ungarn, Portugal und Island nichts zu lachen. Es folgte die WM-Qualifikation. Seit dem enttäuschenden Länderspieldoppel gegen Wales (0:1) und Georgien (1:1) steht fest, dass die Weltmeisterschaft 2018 ohne Österreich stattfinden wird.

Das ÖFB-Team befindet sich im freien Fall, das spiegelt sich auch in der FIFA-Weltrangliste wider. Am Donnerstag wurde das Ranking offiziell aktualisiert. Fans des heimischen Kicks wird beim Blick auf die Wertung schlecht.

Das ÖFB-Team fiel um 20 Plätze zurück, ist jetzt die Nummer 57 der Welt. Vor Österreich liegen Nationen wie Haiti, Burkina Faso, Saudiarabien und Marokko - Länder, die nicht gerade für ihre große Fußball-Tradition bekannt sind.

An der Spitze gab es eine Wachablöse. Deutschland ist die neue Nummer eins, verdrängte Brasilien auf Rang zwei. Dahinter folgen Europameister Portugal, Argentinien, Belgien, Polen, die Schweiz, Frankreich, Chile und auf Platz zehn Kolumbien.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsSport-TippsFussballÖFB-Team

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen