Ibrahimovic deutet einen Überraschungs-Wechsel an

Zlatan Ibrahimovic trainiert derzeit in seiner Heimat Schweden bei Hammarby IF mit. Wann und ob er zum AC Milan zurückkehrt, ist noch offen. Nun lässt der 38-Jährige mit einer brisanten Aussage aufhorchen.
Während in Italien der Fußball weiterhin Pause hat, darf in Schweden bereits trainiert werden. Und zwar so richtig, also Zweikämpfe und interne Testspiele inklusive.

Ein Umstand, der Zlatan Ibrahimovic Freude bereitet. Der Mailand-Legionär verbringt die Corona-Auszeit nämlich in Schweden – und hält sich bei Hammarby IF fit. "Ibra" gehören 25 Prozent des Klubs.

"Alle trainieren daheim und zeigen auf Social Media, dass sie Liegestützen und Sit-Ups machen", sagt Ibrahimovic. "Für mich ist es besser, mit einem Team zu trainieren und zu spielen."

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
"Habe schon andere Dinge gesagt, die sich geändert haben"


Der 38-Jährige handelte sich mit den "Rossonerri" eine Extra-Erlaubnis aus. Ob er überhaupt nach Italien zurückkehrt, ist offen. Der Vertrag läuft am Ende der Saison aus, per Option soll Ibrahimovic die Möglichkeit haben, ein weiteres Jahr zu bleiben.

Einen Wechsel in die schwedische Liga schloss der Superstar lange aus. Nun rudert er zurück. "Ich habe auch andere Dinge gesagt, die sich geändert haben. Ich möchte so lange spielen, wie ich kann." Ein Überraschungs-Transfer zu Hammarby scheint realistisch. Die kommenden Wochen werden Klarheit bringen.









Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportFußballZlatan Ibrahimovic

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen