Intime Einblicke! ÖFB-Girls Stars der UEFA-Kampagne

Die UEFA will Mädchen für Fußball begeistern. Die ÖFB-Teamspielerinnen Laura Feiersinger und Sarah Zadrazil sind die Gesichter einer Europa-Kampagne.

10.180 Zuschauer hielten am 3. August 2017 den Atem an. Das Rat-Verlegh-Stadion in Breda, Niederlande, war Schauplatz eines Fußball-Krimis. Österreichs Frauen forderten Dänemark im Halbfinale der EURO. Das ÖFB-Team stand kurz vor der großen Sensation. Das Endspiel gegen Gastgeber Holland war zum Greifen nah.

ÖFB-Girls lösen Euphorie aus



Nach 120 torlosen Minuten musste das Elfmeterschießen entscheiden. Schon wieder! Im Viertelfinale präsentierten sich die ÖFB-Girls so cool, abgebrüht. Die Bilder der lächelnden Sarah Puntigam gingen um die Welt. Wie locker sie zum Elfer-Punkt schlenderte, die Mundwinkel nach oben wanderten, sie den Ball zum entscheidenden Treffer im Tor einbaute.

Gegen die Däninnen verließ Österreich das Glück. Im Halbfinale war Endstation. Bei ihrer Rückkehr in Wien wurden die Kickerinnen dennoch von Hunderten Fans empfangen, als Heldinnen gefeiert. Das Team um die Stars Laura Feiersinger (SC Sand), Sarah Zadrazil (Turbine Potsdam) und Co. löste in der Heimat eine Welle der Euphorie aus.

Innerhalb weniger Wochen haben sie es geschafft, die "Randsportart" Frauenfußball in eines der bestimmenden Themen der heimischen Medienlandschaft zu verwandeln. Das sollen sie nun in ganz Europa vollbringen.

Feiersinger und Zadrazil mit eigenem Vlog



Feiersinger und Zadrazil sind zwei der vier Gesichter einer brandneuen UEFA-Kampagne. Neben Arsenal-Star Lisa Evans und Basel-Stürmerin Eunice Beckmann werden die beiden Österreicherinnen in einem wöchentlichen "Press Play Vlog" auftreten. Der europäische Fußballverband verkündete den Start dieser neuen Videoserie am Donnerstag offiziell.

Das Ziel ist klar. Die vier Kickerinnen sollen den Stellenwert des Frauenfußballs heben, vor allem die Begeisterung von Teenagerinnen wecken. In den Teenager-Jahren verzeichnet der Sport die höchste Absprungrate. Das soll sich ändern. Evans, Beckmann und die ÖFB-Girls gewähren daher nicht nur Einblick in ihren beruflichen Alltag, sondern auch ihr Privatleben. Damit sollen sie die junge Zielgruppe erreichen. "Press Play" werde alle Aspekte ihres täglichen Lebens einfangen, vom Frühstück bis zur Schlafenszeit, heißt es in der Ankündigung der UEFA.

Die zwei Österreicherinnen sind in Deutschland aktiv. Mit der Schottin Evans und der Deutschen Beckmann verbindet sie beide eine enge Freundschaft. Feiersinger schwärmt von der Chance, Teil dieser Vlog-Serie zu sein: "Auch wenn wir in verschiedenen Ländern leben, versuchen wir, so viel Kontakt wie möglich zu haben. Ich glaube es wird großartig für die Mädchen, zu sehen, wie eng unsere Verbindung dank des Fußballs ist."

Am 18. Jänner wird die erste Episode auf dem YouTube-Channel "We Play Strong" veröffentlicht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsSport-TippsFussballFrauenfussballÖFB-Team

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen