Isolierter Fabregas rastet auf seinem Balkon aus

Bild: imago sportfotodienst
Als Fußballer hat man berufsbedingt einen massiven Bewegungsdrang. Dass Spanien-Star Cesc Fabregas aufgrund der Corona-Krise derzeit ein Defizit hat, ist offensichtlich.
Cesc Fabregas wurde mit Spanien Welt- und Europameister, feierte mit Barcelona, Arsenal und Chelsea große Erfolge. Seit Jänner 2019 schnürt der 32-Jährige für den AS Monaco die Schuhe.

Doch wie so viele seiner Kollegen, ist auch Fabregas derzeit zum "Nichts-Tun" gezwungen. Das Coronavirus stoppte die französische Meisterschaft.

Der Mittelfeld-Stratege verbringt somit die meiste Zeit in seinem Appartement – oder auf dem Balkon, der einen malerischen Blick auf den Hafen erlaubt.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Und Fabregas beweist, dass er trotz Isolation seinen Humor nicht verloren hat. Auf Instagram stellt er nämlich eine Szene aus dem legendären Eddy-Murphy-Film "Der Prinz aus Zamunda" nach.

Fabregas tritt auf den Balkon, ruft "Good morning my neighbours" ("Guten Morgen meine Nachbarn"). Zurück kommt ein freches "Hey f*** you". Der Konter des Kickers: "Yes, yes. F*** you too!"

Den Dialog borgte sich der Spanier wie erwähnt aus dem Komödien-Klassiker von 1988. Doch seht selbst.

Hier die Fabregas-Version:



Hier das Original:









Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportFußball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen