Überraschende Ankündigung

"Ist erstmal Schluss": Andrea Berg verabschiedet sich

Für Andrea Berg ist es jetzt erst einmal vorbei. Die Sängerin verabschiedet sich von ihren Fans, doch die müssen nicht traurig sein.

Heute Entertainment
"Ist erstmal Schluss": Andrea Berg verabschiedet sich
Andrea Berg nimmt Abschied. Aber für etwas ganz Besonderes.
ZDF und Sascha Baumann

Andrea Berg (58) ist auf der Schlagerbühne nicht mehr wegzudenken. Seit fast über 30 Jahren ist sie eine der Top-Sängerinnen der Branche. Wenn sie nicht auf der Bühne steht, findet man sie mit Familie und Tieren im Aspacher Hotel Sonnenhof. Und für die wird sie bald noch mehr Zeit haben, denn Andrea spricht nun über einen Abschied. 

"Ziehe mich zurück"

Mehr als drei Wochen ist es her, dass sie ihren letzten großen TV-Auftritt hatte. Die 58-Jährige war zu Gast bei Florian Silbereisens (42) "Schlagerchampions", und da hat sie beiläufig ausgeplaudert: "Wenn ich gleich von der Bühne gehe, ist erstmal Schluss. Dann ziehe ich mich zurück." Jetzt müssen ihre Fans ohne sie auskommen. Die Sängerin nimmt Abschied – aber man darf durchatmen, denn das ist nicht für lang.

Der Grund für ihre Pause

Die Beine hochzulegen war noch nie ihr Ding, die Sängerin zieht sich zwar zurück, aber auch nur um zu arbeiten: "Wir wollen neue Songs schreiben, wir wollen ein neues Album schreiben. Und dann ziehen wir wieder los, machen Musik für die Menschen, mit dem Herzen, gehen auf große Tour - 21 Städte, Deutschland, Österreich und die Schweiz. Einfach das Leben lieben, jeden Augenblick." Im Februar 2025 startet die nächste Tour.

VIP-Bild des Tages: 

    Hailey Bieber modelt für die neue Swimwear-Kollektion von Victoria's Secret.
    Hailey Bieber modelt für die neue Swimwear-Kollektion von Victoria's Secret.
    Instagram/haileybieber

    Auf den Punkt gebracht

    • Andrea Berg verabschiedet sich vorübergehend von ihrer Schlagerkarriere
    • Sie möchte sich auf ihre Familie, Tiere und die Arbeit an einem neuen Album konzentrieren
    • 2025 geht sie auf Tour
    red
    Akt.